SÜDKURIER

Mein
Die Konkurrenz für Bill Gates wächst - vor allem in China: Insgesamt zählte «Forbes» 1826 Milliardäre nach 1645 im Vorjahr. Foto: Cole Burston/Archiv

03.03.2015 | New York

«Forbes»-Liste: Bill Gates bleibt reichster Mensch der Welt

Die Superreichen aus der «Forbes»-Liste sind gemeinsam 7,05 Billionen Dollar schwer. An der Spitze bleibt Bill Gates, doch dahinter tut sich einiges: Eine neue Generation um Facebook-Chef Mark Zuckerberg und Chinesen wie Alibaba-Gründer Jack Ma drängen nach vorne.
Frau, Kind, Laptop und Handy. Die Stadt Frankfurt will die dauernde Handynutzung von Eltern hinterfragen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

03.03.2015 | Frankfurt/Main

Handy am Ohr statt Baby im Arm

Die dauernde Handynutzung von Eltern kleiner Kinder will die Stadt Frankfurt mit Plakaten, Flyern und Postkarten hinterfragen. Vor allem Mütter und Väter von Babys und Kleinkindern sollen dazu angeregt werden, ihren Umgang mit Smartphone und Tablet zu überprüfen.

03.03.2015 | Washington

Obama-Arbeitsgruppe will unabhängige Ermittlungen bei Polizeigewalt

Eine von US-Präsident Barack Obama eingesetzte Expertengruppe fordert, unabhängige Ermittlungen bei Polizeigewalt zur Pflicht zu machen. Es muss immer dann «externe und unabhängige Kriminalermittlungen» geben, wenn Bürger von Beamten getötet oder verwundet werden oder in Polizeigewahrsam sterben.

02.03.2015 | New York

«Forbes»-Liste: Bill Gates bleibt reichster Mensch der Welt

Microsoft-Mitgründer Bill Gates bleibt der Reichste unter den Superreichen. Laut der aktuellen Milliardärsliste des US-Magazins «Forbes» ist sein Vermögen im letzten Jahr um 3,2 auf 79,2 Milliarden Dollar gestiegen.
«Miss Germany» will schnellstmöglich den Führerschein machen». Foto: P. Seeger

02.03.2015 | Rust

«Miss Germany» Olga Hoffmann büffelt für den Führerschein

Die Arzthelferin Olga Hoffmann (23) büffelt nach ihrer Wahl zur «Miss Germany» Verkehrsregeln. «Ich will so schnell wie möglich den Führerschein machen», sagte sie am Montag der Deutschen Presse-Agentur. «Die Prüfungen waren für Ende März anberaumt.
Olga Hoffmann aus Münster ist «Miss Germany 2015». Foto: Patrick Seeger

02.03.2015 | Rust

«Miss Germany» büffelt für den Führerschein

Die Arzthelferin Olga Hoffmann (23) büffelt nach ihrer Wahl zur «Miss Germany» Verkehrsregeln. «Ich will so schnell wie möglich den Führerschein machen», sagte sie am Montag der Deutschen Presse-Agentur.
Die Trapp-Familie vor ihrem Tourbus während einer Konzertreise in den USA (Archivfoto aus den 40er Jahren). Foto: Trapp

02.03.2015 | New York

«Sound of Music» prägt Deutschland-Bild in den USA 

Zum 50. Geburtstag brachte sogar Lady Gaga ein Ständchen: Auf der Bühne der diesjährigen Oscar-Gala sang die Musikerin einen Mix mehrerer Lieder aus dem Film «The Sound of Music».
Auch in der Liebe spielt Tanzen für Mabuse eine wichtige Rolle. Foto: Patrick Seeger

01.03.2015 | Rust

Motsi Mabuse mag Männer, die tanzen können

Die RTL-Jurorin und Tänzerin Motsi Mabuse (33) kann sich Liebe ohne Tanz nur schwer vorstellen. «Männer, die tanzen können, sind die bessere Partie», sagte sie am Sonntag im Europa-Park in Rust bei Freiburg der Deutschen Presse-Agentur.
Motsi Mabuse bevorzugt tanzende Männer. Foto: Patrick Seeger

01.03.2015 | Rust

Motsi Mabuse mag Männer, die tanzen können

Die RTL-Jurorin und Tänzerin Motsi Mabuse (33) kann sich Liebe ohne Tanz nur schwer vorstellen. «Männer, die tanzen können, sind die bessere Partie», sagte sie am Sonntag im Europa-Park in Rust bei Freiburg der Deutschen Presse-Agentur. «Sie sind auch sonst im Leben gefühlvoller.
Madonna hat eine zweischneidiges Verhältnis zu sozialen Netzwerken. Foto: Jörg Carstensen

01.03.2015 | Berlin

Madonna: Soziale Netzwerke können gefährlich sein

Popstar Madonna (56, «Give Me All Your Luvin'») sieht soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter mit gemischten Gefühlen.
Harald Glööckler überreichte der Miss Germany 2015 Olga Hoffmann die Krone. Foto: Patrick Seeger

01.03.2015 | Rust

«Miss Germany» strahlt für Deutschland und die Ukraine

Olga Hoffmann schafft es in Stöckelschuhen aufs Siegertreppchen. Die junge Frau aus Münster wird «Miss Germany». Sie vertritt nun das Land, das für sie und ihre Familie zur zweiten Heimat geworden ist.
Madonna hat eine zweischneidiges Verhältnis zu sozialen Netzwerken. Foto: Jörg Carstensen

01.03.2015 | Berlin

Madonna: Soziale Netzwerke können gefährlich sein

Popstar Madonna (56, «Give Me All Your Luvin'») sieht soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter mit gemischten Gefühlen.
24 Kandidatinnen kaämpften um den Titel der Miss Germany 2015. Foto: Patrick Seeger

01.03.2015 | Rust

«Miss Germany» strahlt für Deutschland und die Ukraine

Olga Hoffmann schafft es in Stöckelschuhen aufs Siegertreppchen. Die junge Frau aus Münster wird «Miss Germany». Sie vertritt nun das Land, das für sie und ihre Familie zur zweiten Heimat geworden ist.

01.03.2015 | Berlin

Madonna: Soziale Netzwerke können gefährlich sein

Popstar Madonna sieht soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter mit gemischten Gefühlen. «Die sozialen Netzwerke sind wie ein zweischneidiges Schwert. Man kann über all diese Kanäle auf großartige Weise mit Menschen kommunizieren.
Sam Smith will jungen Schwulen und Lesben Mut machen. Foto: Paul Buck

28.02.2015 | München

Grammy-Gewinner Sam Smith will Beispiel für junge Schwule sein

Der vierfache Grammy-Gewinner Sam Smith will jungen Schwulen und Lesben Mut machen. «Wenn mein Beispiel auch nur einem einzigen etwas mehr Selbstsicherheit geben kann, ist es das wert», sagte der britische Musiker dem Magazin «Focus». Viele Teenager hätten «massive Probleme damit, sich zu outen».
Sam Smith will jungen Schwulen und Lesben Mut machen. Foto: Paul Buck

28.02.2015 | München

Grammy-Gewinner Sam Smith will Beispiel für junge Schwule sein

Der vierfache Grammy-Gewinner Sam Smith will jungen Schwulen und Lesben Mut machen. «Wenn mein Beispiel auch nur einem einzigen etwas mehr Selbstsicherheit geben kann, ist es das wert», sagte der britische Musiker dem Magazin «Focus». Viele Teenager hätten «massive Probleme damit, sich zu outen».
Der Fonds für Heimkinder braucht mehr Geld. Foto: Jens Büttner/Archiv

28.02.2015 | Stuttgart/Berlin

Fonds für Heimkinder braucht mehr Geld: Südwestanteil noch unklar

Zwangsarbeit, Demütigung, Schläge - für viele Heimkinder gehörte in den 50er und 60er Jahren seelischer und körperlicher Missbrauch zum Alltag. Ein Fonds soll die Opfer im Westen entschädigen. Er ist ausgeschöpft und braucht mehr Geld - auch aus Baden-Württemberg.
Die ehemalige Profitänzerin Motsi Mabuse. Foto: Uwe Zucchi/Archiv

28.02.2015 | Rust

24 junge Frauen wollen «Miss Germany» werden

Gesucht wird die Schönste der Republik: 24 junge Frauen treten heute zur Wahl der diesjährigen «Miss Germany» an. Gewählt wird im Europa-Park in Rust bei Freiburg. Um den Titel der Schönheitskönigin bemühen sich Kandidatinnen im Alter von 17 bis 28 Jahren.
Hindi Kiflai auf der Suche nach schicker Secondhand-Mode. Sie trägt ein Jahr lang gebrauchte Kleidung. Foto: Frank Rumpenhorst

27.02.2015 | Frankfurt/Main

Plastik und Shopping: Blogger wollen mit Verzicht anstecken

Gut aussehen in gebrauchten Klamotten: Das versucht eine Bloggerin, die im Sinne der Nachhaltigkeit ein Jahr lang ohne Shopping auskommen will. Aber können solche Selbstversuche auch eine Gesellschaft verändern?
Ob Kreativität oder Unbefangenheit - in vielen Dingen können Kinder für Erwachsene ein gutes Vorbild sein. Foto: Robert Schlesinger

26.02.2015 | Köln

Was Erwachsene von Kindern lernen können

Sie lachen 20 Mal so oft wie ein Erwachsener. Sie finden sich spielend auf dem Tablet zurecht. Und sie können zeichnen wie Picasso. Von den Fähigkeiten der Kinder würde man sich gern einiges abschauen.

26.02.2015 | New York

Zuviel des Guten? Pizza mit Speckrand in den USA

Pizza gilt schon nicht unbedingt als Nahrungsmittel für Figurbewusste, aber Little Caesars setzt jetzt noch einen drauf. Die drittgrößte Pizzakette der USA will in der nächsten Woche eine Pizza anbieten, die mit Speck umwickelt ist.

26.02.2015 | Stuttgart

Graffiti-Workshops für Generation 50plus

Sind Graffiti kleinkriminelle Auswüchse gelangweilter Jugendlicher oder große Kunst jung gebliebener Talente? «Graffiti ist eine generationsübergreifende Kunst, der zwar hauptsächlich junge Menschen nachgehen, die aber auch bei Älteren Interesse weckt», stellt der Stuttgarter Künstler Daniel T. Geiger im Stadtmagazin «Lift» klar. 

26.02.2015

Grippewelle erreicht Facebook

Stuttgart (dpa) - Buchstäblich ein Internet-Virus: Die andauernde Grippewelle in Deutschland hat inzwischen auch Einzug auf Facebook gehalten. Statt zur Teilnahme an Partys, Konzerten oder Lesungen haben sich Nutzer des sozialen Netzwerks

26.02.2015 | New York

Zuviel des Guten? Pizza mit Speckrand in den USA

Pizza gilt schon nicht unbedingt als Nahrungsmittel für Figurbewusste, aber Little Caesars setzt jetzt noch einen drauf. Die drittgrößte Pizzakette der USA will in der nächsten Woche eine Pizza anbieten, die mit Speck umwickelt ist.

26.02.2015 | Stuttgart

Graffiti-Workshops für Generation 50plus

Sind Graffiti kleinkriminelle Auswüchse gelangweilter Jugendlicher oder große Kunst jung gebliebener Talente? «Graffiti ist eine generationsübergreifende Kunst, der zwar hauptsächlich junge Menschen nachgehen, die aber auch bei Älteren Interesse weckt», stellt der Stuttgarter Künstler Daniel T. Geiger im Stadtmagazin «Lift» klar. 

26.02.2015

Grippewelle erreicht Facebook

Stuttgart (dpa) - Buchstäblich ein Internet-Virus: Die andauernde Grippewelle in Deutschland hat inzwischen auch Einzug auf Facebook gehalten. Statt zur Teilnahme an Partys, Konzerten oder Lesungen haben sich Nutzer des sozialen Netzwerks
In Bayern fällt die 08/15-Hochzeit aus. Foto: Oliver Berg

25.02.2015 | Köln

08/15-Hochzeit im August

Schnapszahldaten sind beliebt für Hochzeiten. Der 9.9.99 war so ein Tag oder der 8.8.2008.
Steven Spielberg kennt Antisemitismus aus eigener Erfahrung. Foto: Dennis Brack

25.02.2015 | München

Steven Spielberg wurde als Kind gemobbt

Starregisseur Steven Spielberg (68) ist nach eigenem Bekunden als Kind gemobbt und mit Antisemitismus konfrontiert worden.
Steven Spielberg kennt Antisemitismus aus eigener Erfahrung. Foto: Dennis Brack

25.02.2015 | München

Steven Spielberg wurde als Kind gemobbt

Starregisseur Steven Spielberg (68) ist nach eigenem Bekunden als Kind gemobbt und mit Antisemitismus konfrontiert worden.
Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015