Mein

Bilder: Mappus-Skandal - so titeln die Zeitungen (13 Bilder)

"Um 10.30 Uhr klingelte die Polizei an Mappus' Tür" titelt die Bild-Zeitung in gewohnt reißerischer Fasson und fügt ein Foto der Limousinen der Ermittler hinzu. Die EnBW-Affäre werde zum Drama, heißt es dort.
Auf Focus Online gibt es ein kurzes Video mit einem Überblick über den EnBW-Deal und die Razzia am Mittwoch.
"Die späte Erkenntnis der Ermittler" heißt es in der Stuttgarter Zeitung. Bereits seit anderthalb Jahren habe es immer wieder Strafanzeigen wegen des EnBW-Deals gegeben. Doch erst jetzt sehe die Staatsanwaltschaft einen Anfangsverdacht.
Bei Stern Online werden alle Fakten zusammengetragen. Auch andere Politiker kommen zu Wort.
Die Augsburger Allgemeine spricht vom "tiefen Sturz des Stefan Mappus" und zeigt in einer Zeitleiste den Verlauf des EnBW-Deals, der bereits im Januar 2000 mit dem Verkauf von 25,01 Prozent der EnBW an den französischen Stromkonzern EDF begann.
In einem Kommentar in der Süddeutschen Zeitung (Online) spricht Autor Roman Deininger von einem Stefan Mappus, der sich als zupackender Wirtschaftspolitiker in Szene setzen wollte. Gebracht habe es aber nichts.
Die Abendzeitung München berichtet über das Verfahren gegen Mappus und der "Razzia bei ihm und seinem Banker-Spezi".
Die Zeit Online glaubt, dass Mappus auch "Merkel gefährlich werden" kann. Denn der Skandal um Mappus schrecke CDU-Wähler ab und könne einen Wahlsieg bei der Bundestagswahl 2013 gefährden.
"Dick kommen" könnte es für den früheren Regierungschef Mappus, vermutet der Tagesspiegel. "Der Angriffslustige in der Defensive" heißt es im Titel.
Spiegel Online spricht vom tiefen Sturz des ehemaligen Ministerpräsidenten Baden-Württembergs Stefan Mappus. Dabei galt Mappus noch vor zwei Jahren als eines der größten politischen Talente der CDU.
"EnBW könnte Mappus hinter Gittern bringen" titelt Die Welt. "Es geht um Untreue", so die Zeitung, sein Banker stehe unter dem Verdacht der Beihilfe.
"Schwere Vorwürfe gegen Mappus und Notheis", so titelt der SWR auf seiner Homepage. Außerdem stellt der SWR die Frage: Ist dem Land ein Vermögensschaden entstanden?
Die Frankfurter Allgemeine Zeitung zitiert in ihrer Überschrift einen ehemaligen Minister. "Der hat so regiert, wie er ausgesehen hat", heißt es. Die CDU hoffe, die Affäre bald ausgestanden zu haben.
Anzeige
gallery
1075052
Mappus-Skandal - so titeln die Zeitungen
http://www.suedkurier.de/galerie/bildergalerien/Mappus-Skandal-so-titeln-die-Zeitungen;cme1075052,6887589
12.07.2012
http://www.suedkurier.de/storage/scl/news/bilder/baden_wuerttemberg/2012/mappus-skandal/6887589_m3w700h500q75v14019_Titel_Bild.jpg?version=1342095555
Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014