Filmprojekt 150 Jahre St. Georgener Ortsbrand

Mein

Alle Artikel und Hintergründe

Filmprojekt 150 Jahre St. Georgener Ortsbrand

2015 jährt sich der verheerende Ortsbrand in St. Georgen zum 150. Mal. Am 19. September 1865 brennen 22 Häuser und die Lorenzkiche nieder, viele Menschen stehen vor dem Nichts. Eine Dauerausstellung in Gestalt von Filmsequenzen erzählt die Katastrophe nach. Das Filmprojekt entsteht unter der Regie von Filmstudentin Stephanie Kiewel und wird unterstützt durch den SÜDKURIER, die Bürgerstiftung St. Georgen, der Volksbank Schwarzwald-Baar Hegau und der Stadt St. Georgen.
Ludwig-Darsteller Manuel Etzold kommt rußgeschwärzt aus der Kirche heraus. Kameramann Steffen Hacker filmt die Szene für den Film über den großen St. Georgener Stadtbrand, links Regisseurin Stephanie Kiewel.

08.04.2015 | St. Georgen

„Funkenflug“-Nachdreh in St. Georgen: In Oberkirnach wird am Mittwoch ein Modell des Baderhofs abgebrannt

Ein halbes Jahr nach dem „Funkenflug“-Drehende wurde eine Filmsequenz nachgedreht. Bilder vom Dreh gibt's hier! Am Mittwochabend wird nach Einbruch der Dunkelheit auf dem Parkplatz des Schlossbergskilifts in Oberkirnach außerdem ein Modell des Baderhofs abgebrannt.

16.09.2014 | St. Georgen

Die letzte Klappe für „Funkenflug“ ist gefallen

Mit einer Party im Brigachhaus hat das Filmteam Abschied gefeiert nach spannenden und aufreibenden Drehtagen. Der Film „Funkenflug“ über den großen St. Georgener Stadtbrandes von 1865 ist im kommenden Jahr zu sehen.
Seite : 1 2 (2 Seiten)