SÜDKURIER

Mein

30.01.2015 | Feldberg

Zwei Lawinenopfer im Schwarzwald in Lebensgefahr

Bei Lawinenunglücken im Schwarzwald sind zwei Wintersportler lebensgefährlich verletzt worden. Ein 22 Jahre alter Mann wurde am Feldberg in Baden-Württemberg von einer Lawine verschüttet.

30.01.2015 | Feldberg

Lawinen verschütten zwei Menschen im Schwarzwald

Nach starken Schneefällen haben sich am Feldberg im Schwarzwald Lawinen gelöst und zwei Menschen verschüttet. Die Bergwacht konnte einen Mann nach einiger Zeit finden, er wurde schwer verletzt. Der zweite Verschüttete bleibt noch vermisst.
Beim Lawinenunglücken sind zwei Wintersportler ums Leben gekommen. Foto: P.Seeger

30.01.2015 | Feldberg

Zwei Menschen durch Lawinen verschüttet - beide sterben

Auf dem Feldberg im Schwarzwald gehen Lawinen ab, zwei Wintersportler werden verschüttet und sterben. Die Bergwacht warnt: Die Lawinengefahr im Mittelgebirge wird unterschätzt.
Rot und Violett: Alte Gemüsesorten erkennt man oft an ihrer ungewöhnlichen Farbe. Der Anbau gelingt am besten in den Regionen, aus denen sie stammen. Foto: Carmen Jaspersen

30.01.2015 | Berlin

Alte Gemüsesorten aus der eigenen Region wiederentdecken

Wer in seinem Garten alte Gemüsesorten pflanzt, erhält oft Früchte mit außergewöhnlicher Geschmacksnote. Pflanzen, die einst in der selben Region angebaut wurden, sind zudem robuster als herkömmliche Züchtungen.

30.01.2015 | Freiburg

Ski und Rodel gut nach Schneefällen im Schwarzwald und auf der Alb

Nach den Schneefällen der vergangenen Tage und in der Nacht zum Freitag rechnen die Liftbetreiber im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb mit zusätzlichen Skifahrern. Auf den Pisten und Loipen liege für den Wintersport nun genügend Schnee, teilten sie am Freitag mit.
Wenn sich bei Beginn des Ruhestands plötzlich eine Leere im Alltag breitmacht, sollten sich Betroffene auf ihr Freizeitprogramm besinnen. Am besten sind Aktivitäten in der Gruppe. Foto: Uwe Zucchi

30.01.2015 | Nürnberg

Kontakte und Termine: Alltagsleere im Ruhestand vermeiden

Beginnt der Ruhestand, stehen plötzlich keine beruflichen Aufgaben mehr an. Und auch das tägliche Zusammenkommen mit Kollegen ist nun vorbei. Freunde und Hobbys können das Leben jedoch wieder ausfüllen.
Messemacher: Stefan Schädler hat die Karpfen- und Wallermesse in Bad Saulgau fest etabliert.

30.01.2015 | Bad Saulgau

Karpfen- und Wallermesse lädt ins Stadtforum Bad Saulgau

Zwölfte Auflage mit reichhaltigem Programm startet am Samstag, 31. Januar. Messemacher Stefan Schädler erhofft sich gute Besucherzahlen.
Fröhlich stoßen die Namenskollegen miteinander an. Im Bild von links: Karl-Heinz Dold mit seiner Frau Carla und Bäckermeister Karl Koch.

30.01.2015 | Schonach

Vorfreude aufs Karle-Jubiläum

In fröhlicher Runde wurde im Gasthaus Schwanen am 28. Januar das Karle-Fest gefeiert. Ein knappes Dutzend Männer mit dem Vornamen Karl folgte der Einladung von Karl Koch, während nur eine einzige Frau an dem traditionellen Treffen teilnahm.
Die Becherprimel mag helle Standorte ohne direkte Sonneneinstrahlung. Foto: Pflanzenfreude.de

29.01.2015 | Essen

So blüht die Becherprimel wochenlang

Ihr Name ist Programm: Aus Primus, dem lateinischen Wort für den Ersten, leitet sich der Name der Primeln ab. Die Frühlingspflanzen erblühen bereits zum Winterende hin im Februar im Garten oder an der Fensterbank.

29.01.2015 | Berlin

Den Sibirischen Hartriegel regelmäßig schneiden

Im schneebedeckten Januargarten kommt er am besten zur Geltung: Der Sibirische Hartriegel schmückt sich im Winter mit seinen leuchtend roten Trieben. Für einen üppigen Wuchs greifen Hobbgärtner am besten regelmäßig zur Heckenschere.
Damit die Blüten und Blätter der Zimmerazalee nicht austrocknen, benötigt die Pflanze viel Feuchtigkeit. Ein Platz neben der Heizung ist für sie ungeeignet. Foto: Blumenbüro

29.01.2015 | Bonn

Zimmerazalee nicht neben Heizung stellen

Mit ihrer intensiven Blütenfarbe setzt die Zimmerazalee in Wohnräumen prachtvolle Akzente. Um sich an ihr lange zu erfreuen, sollte man die Pflanze jedoch an einen geeigneten Platz stellen.
Zum Hingucker wird die Scheinhasel mit Frühjahrsblühern wie Narzissen oder Scilla. Foto: Marion Nickig

29.01.2015 | Bochum

Sehnsucht nach Blüten - Die Scheinhasel treibt früh aus

Bald kommt die Zeit, wenn man sich danach sehnt, dass im Garten etwas austreibt. Tolle, große Blüten wären schön! Zu den ersten und zu den wirklich schönen Bäumen, die erblühen, gehören Scheinhasel und der Schneeglöckchenbaum.
Druckt auch zweifarbige Objekte: Der EX-2 Basic von FreeSculpt (ca. 2.696 Euro). Foto: Pearl

29.01.2015 | Hannover

Drucken und Scannen in 3D: Maschinenbau zu Hause

Ob Turbinen, Roboter oder ganze Autokarosserien - in der Industrie wird vieles per 3D-Drucker gefertigt. Geräte für den Heimgebrauch drucken zwar allenfalls ein Spielzeug-Auto aus - nützlich sind sie dennoch.
Wurden von Peter Reeb (von links) geehrt: Hannelore Ketterer (Triberg), Markus Müller, Heide Kassner, Kurt Nitsche, Gotthard Kassner und Henriette Haas.

29.01.2015 | Triberg

Wanderer ehren treue Mitglieder

Naturfreundegruppe bietet ansprechendes Programm mit 38 Touren, das von gut 1000 Teilnehmern genutzt wird

28.01.2015 | Lech/Singen

Skifahrer überlebt 90 Minuten unter Lawine

Ein Skifahrer hat dank äußerst glücklicher Umstände einen Lawinenabgang am Arlberg in Österreich überlebt. Der Mann, der gebürtig aus Singen (Kreis Konstanz) stammt, hatte am Mittwoch außerhalb der Piste die Lawine selbst losgetreten und war verschüttet worden, berichtete die Polizei.
Streusalz kann den Wildrosen nichts anhaben. Foto: Tobias Kleinschmidt

28.01.2015 | Berlin

Pflanzen am Gartenrand müssen Salz vertragen

Streusalz gegen glatte Wege schädigt viele Pflanzen im Garten. Gut, wenn der Hobbygärtner daran gedacht hat und robuste Hecken und Bäume wachsen lässt. Von den wenig salzempfindlichen Sorten gibt es nicht wenige.
Der warme Winter könnte dafür sorgen, dass sich die Blattläuse verstärkt ausbreiten. Viele Tiere, die normalerweise durch den Frost absterben, können sich nun vermehren. Foto: Frank Rumpenhorst

27.01.2015 | Neustadt/Weinstraße

Nach mildem Winter droht frühe Blattlaus-Plage

Im milden Winter gedeihen nicht nur viele Pflanzen weiter, sondern auch die Schädlinge treiben ihr Unwesen. Vor allem die Blattlaus könnte bald große Probleme bereiten.
Sendungen wie «DSDS» sind emotional stark aufgeladen und eignen sich laut Jugendexperten nicht für Kinder unter 16 Jahren. Foto: Henning KaiserJ

27.01.2015 | Berlin

Kinder gucken Realityshows besser nicht alleine

Sendungen wie das «Dschungelcamp», «Der Bachelor» oder «DSDS» werden auf dem Schulhof oft viel diskutiert. Verpassen wollen viele Kinder und Jugendliche die Sendungen auf keinen Fall. Eltern sollten jedoch beim Fernsehabend dabei sein.

27.01.2015 | Feldberg

Zehnjähriger bei Rodelunfall schwer verletzt

Ein zehn Jahre alter Junge ist bei einem Rodelunfall auf dem Feldberg schwer verletzt worden. Das Kind sei am Dienstag während eines Ausflugs seiner Schulklasse mit einem Plastikschlitten eine Skipiste hinabgefahren und gestürzt, wie die Polizei mitteilte.
Zentrum japanischer Nerd-Kultur: «Akibas Trip» spielt im Tokioter Stadtteil Akihabra. Screenshot: NIS America Foto: NIS America

27.01.2015 | Berlin

Neue Konsolenspiele: Moderne Vampire und Piraten

In den Monaten nach Weihnachten legen Videospiel-Entwickler traditionell eine Ruhepause ein. Ein paar Neuerscheinungen gibt es dennoch, darunter eine Mehrspieler-Monsterjagd und die Wiedergeburt des Klassikers «Grim Fandango».
Frischer Basilikum hält sich länger, wenn man ihn nach dem Kauf umtopft. Foto: Andrea Warnecke

26.01.2015 | Bonn

Küchenkräuter in größeres Gefäß umtopfen

Basilikum, Petersilie und Rosmarin kaufen Hobbyköche gern frisch - meist in Töpfen. Die Ernte reicht für viele Mahlzeiten. Damit die Pflanzen lange leben, müssen sie umgetopft werden.
Vorsitzender Martin Grillenberger (rechts) übergibt Architekt Leo Reichle ein kleines Präsent und bedankt sich für die komplette ehrenamtliche Planung, Überwachung und Durchführung beim Bau des Hundehauses.

26.01.2015 | Bad Saulgau

Tierschutzverein Bad, Saulgau: Martin Grillenberger bleibt Vorsitzender

Der Bad Saulgauer Tierschutzverein hält seine Jahresversammlung ab und bilanziert vielfältige Aktivitäten.
Rund 20 Showacts sorgten für Unterhaltung. Foto: F. Kästle/dpa

25.01.2015 | Friedrichshafen

Messe «Motorradwelt» endet mit Besucherrekord

Mit einem Besucherrekord ist die Fachmesse «Motorradwelt» am Sonntag in Friedrichshafen am Bodensee zu Ende gegangen. Rund 42 300 Gäste an drei Tagen seien ein Plus von 7,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilte die Messe mit.
Winterspaß am Strand: Die Strankorbsprint-WM. Foto: Stefan Sauer/Archiv

24.01.2015 | Zinnowitz

Strandkorbschleppen als Wintergaudi: Weltmeister auf Usedom gesucht

Kurioser Wettbewerb auf der Insel Usedom: Mitten im Winter wird dort ein neuer Meister im Strandkorbschleppen ermittelt.
Tulpen stehen auf der Fensterbank gut - wenn es dort nicht zieht und auch nicht zu warm ist. Foto: Andrea Warnecke

23.01.2015 | Bonn

So bleiben Tulpen in der Vase länger frisch

Schon werden im Handel die ersten Tulpen angepriesen. Damit sie in der Vase möglichst lange eine gute Figur machen, gibt die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen fünf Tipps:
CompuLabs fitlet-Mini-PC-Serie kommt mit Aluminiumgehäuse, vielen Anschlüssen und fünf Jahren Garantie. Die Preise beginnen bei rund 130 Euro. Foto: CompuLab

23.01.2015 | Berlin

Neue Technikprodukte: Flottes Keyboard und Kinder-Tablet

Neue Kleincomputer, ein Analog-Keyboard und ein Tablet, das speziell auf Kinder zugeschnitten ist: Das alles ist neu auf dem Technikmarkt. Ein Überblick:
Senioren im Urlaub: Auch im Ausland lohnt es sich, nach Ermäßigungen zu fragen. Foto: Jörg Schmitt

23.01.2015 | Bonn

Rabatte für Senioren gibt es auch im Ausland

Im Alter bekommen Senioren vielerorts Rabatte. Doch während sie in Deutschland wissen, dass sie danach fragen sollten, sieht das im Ausland oft anders aus. Dabei gibt es auch dort oft Preisnachlässe.
Seite : 1 2 3 4 .... 12 13 14 (14 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014