Fastnacht in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg

Mein

Schwarzwald-Baar-Heuberg | Alle Artikel und Hintergründe

Fastnacht in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg

Narri, Narro: Tausende Narren in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg machen jedes Jahr während der fünften Jahreszeit die Straßen unsicher. Sie feiern und strählen sechs Tage lang ausgelassen. Alle Berichte, Bilder und Videos zur Fasnacht in der Region finden Sie im närrischen SÜDKURIER-Themenpaket.

30.01.2015 | Wolterdingen

Der Narrenbaum steht: Erste Bilder vom Narrentreffen in Wolterdingen

Der Anfang ist gemacht: Mit dem Narrenbaumstellen am Freitagnachmittag startete das große Wolterdinger Narrentreffen zum 150-jährigen Jubiläum des Narrenvereins Immerfroh. Hier gibt's alle Bilder!
Letzte Hand angelegt wird bei den Vorbereitungen der Requisiten für den Zunftball 2015 der Immendinger Narrenzunft Strumpfkugler. Mit Eifer dabei sind (von links): Zunftmeister Peter Grieninger, Reiner Urban, Bernhard Zimmer und Spielleiter Peter Disch. Im Hintergrund proben die Donaugeister ihren Tanz.

30.01.2015 | Immendingen

Fastnachts-Auftakt nach Maß

Zunftball eröffnet heiße Phase der Narrenzeit. Über hundert Akteure gestalten das Programm.
Musikalisch wird am Fasnet-Samstag die Post abgehen beim „Eschinger Gaudimusikobed“ in den Donaueschinger Kneipen.

30.01.2015 | Donaueschingen

Donaueschinger Gaudimusikabend in acht Kneipen

Neue Fastnachtsveranstaltung entwickelt sich immer mehr zum Erfolgsmodell

29.01.2015 | Dauchingen

Straßensperrung zum Nachtumzug

Für den Nachtumzug der Neckartale Waldhexen am Samstag, 31. Januar, sind folgende Straßen bis Sonntag, 1. Februar, 2 Uhr gesperrt: Villinger Straße – Ecke Eichendorffstraße und Schwenninger Straße – Ecke Friedhofstraße. Ebenso voll gesperrt ist die gesamte Vordere Straße von der Einmündung Schwenninger- und Villinger Straße bis zur Einmündung in die Wilhelm-Feder-Straße beim katholischen Pfarramt.
Die Kieschtockzunft besucht die Roggenbachschule. Die Kinder erhalten Einblick in die Unterkirnacher Fasnet. Im Bild in der hinteren Reihe ein Holzwieb, Ehrenvorsitzender und Zinkenrat Gerd Claus, Roland Dufner, eine Kirnachhexe, ein Beerewieble und Rektorin Andrea Blessing.

29.01.2015 | Unterkirnach

Roggenbachschüler lernen die Kieschtockzunft kennen

Zunftbesuch macht Kinder mit Brauchtum und Narrenmaske vertraut

29.01.2015 | Löffingen

Landfrauenfasnet mit viel Klamauk

Nicht mehr wegzudenken aus der fünften Jahreszeit ist in Unadingen die Landfrauenfastnacht. Am Freitag, 6. Februar, 20 Uhr, im Gasthaus „Hirschen“ ist es wieder so weit.
Ein Garant für gute Stimmung bei den verschiedensten Veranstaltungen sind die Dance Devilz, die auch beim Zunftball 2015 wieder tanzen werden. Unser Bild zeigt die Dance Devilz bei einer früheren Nummer beim Zunftball.

29.01.2015 | Furtwangen

Zu Gast im närrischen Schloss

Zunftball wird zur „Transsilvanischen Nacht“. Show, Unterhaltung, Leckeres und Tanz.
Bei der Vöhrenbacher Kneipenfasnet ist für jeden was dabei. Wer „The Rocking Bellies“ mag, kann die Band gleich zweimal im Stadtcafé Stiller erleben.

29.01.2015 | Vöhrenbach

Hier steigt die Fasnetparty fast privat

Hausball, Live-Musik oder DJ: Die Vöhrenbacher dürfen sich auf eine bunt-lebhafte Kneipenszene freuen

29.01.2015 | Löffingen

100 Akteure beim Öschabend auf der Narrenbühne

Fünf Zünfte präsentieren Öschabend in Löffingen. Mit Saalfastnacht startet fünfte Jahreszeit.

28.01.2015 | Immendingen

1800 Hästräger zu Narrentreffen erwartet

Zur fröhlich-bunten Narrenhochburg wird Zimmern am Wochenende des siebten und achten Februar: Beim großen Freundschaftstreffen der Teufelsbrut ist der Ort Ziel der Narren der Region. 24 Zünfte mit rund 1800 Hästrägern werden erwartet.
Als Wanderbaustelle mit Überlänge werden die Zuschauer von den Akteuren durch die historische Innenstadt gelotst.

27.01.2015 | Villingen-Schwenningen

Als „Wanderbaustelle“ durch die Villinger Fastnacht“

Bei der närrischen Stadtführung erlebten 80 Teilnehmer die Villinger Altstadt aus einer etwas anderen Sicht
Fleißige Austräger bringen das Narrenblättle unters Volk. Hier kauft Norbert Schreiber aus der Gartenstraße ein Exemplar: Andreas Eichkorn (von links), Sandra Herzog und Liane Armbruster sind mehrere Stunden lang im Einsatz, um die 45 Seiten umfassende Narrenzeitung zu verkaufen.

27.01.2015 | Brigachtal

Narrenblättle findet reißenden Absatz

Neue Umzugsstrecke und neuer Zeltplatz. Narrenblättle mit allerlei Kuriosem wurde am Wochenende verkauft
Gut gelaunt lädt ein Gayser die Narren zum Fasnetball in Obereschach ein.

27.01.2015 | Villingen-Schwenningen

Gayser laden ein zum Fasnetball

Jetzt gibt es Karten für die Gayser-Bälle in Obereschach. Dann heißt es gemäß dem Ruf des Narrenvereins wieder: „Gayser – Knochä“. Ein fetziges Programm mit anschließender Party erwarten die Besucher bei den Gayser-Bällen am Fasnetfreitag und Fasnetsonntag in Obereschach.

26.01.2015 | Bräunlingen

Hier ist Bewegung drin! Videos vom Narrentreffen

Zwei Tage lang war Bräunlingen die Narrenhochburg der Region. Der SÜDKURIER war beim großen Narrentreffen mit der Kamera dabei und hat zahlreiche Veranstaltungen gefilmt. Hier gibt's alle Videos und Bilder!

26.01.2015 | Bräunlingen

Briilinge feiert: 15.000 Besucher beim großen Umzug

33 Zünfte boten ein buntes Spektakel: 15.000 Besucher verfolgten den großen Umzug beim Narrentreffen in Bräunlingen. Hier gibt's alle Bilder, ein Video und das Jubiläum in Zahlen!
Von der Gründung vor 22 Jahren bis heute gehören diese Narren aktiv der Gori-Zunft Reiselfingen an.

26.01.2015 | Reiselfingen

„Gori, Gori“ seit 22 Jahren – Jubiläum der Reiselfinger Narrenzunft

„Gori, Gori, Riselfinger-Gori“, heißt es seit 22 Jahren in der Schwarzwälder Narrenkultur. Die Reiselfinger Narrenzunft feierte ihren Geburtstag zwar mit einen Blick zur Geburtsstunde mit zahlreichen Ehrungen, doch auch tief ins Mittelalter, als ihre Fastnachtsfigur aus der Taufe stieg.
Als Tänzer der „No Names“ serviert Gerhard Hirsch dem SV Überauchen eine bunt schillernde Geburtstagstorte.

26.01.2015 | Brigachtal

Saalfastnacht in Brigachtal: Fastnachtsauftakt als große Geburtstagsparty

Der närrische Auftakt der Brigachtaler Saalfastnacht fiel auch in diesem Jahr dem SV Überauchen zu. Der SV Überauchen feiert dieses Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Hier gibt's alle Bilder!
Volles Haus bei den Heringsdörflern im Fidelisheim: Das närrische Publikum verfolgt begeistert die Bühnenauftritte mit.

26.01.2015 | Villingen-Schwenningen

Riesenspaß und kalte Dusche: Heringsdörfler suchen Villinger Originale

Ein fulminantes Programm bieten die Heringsdörfler bei ihrem Ball im Fidelisheim. Nur Vorsitzender Frank Thoma bekommt Ärger mit den Alt-Jungfere – und von diesen eiskalt den Kopf gewaschen.
Zeno Mahler und Rene Zandomeni (von links) stehen zum ersten Mal auf der Leiter.

26.01.2015 | Vöhrenbach

Vöhrenbacher Narren rufen die Fasnet aus

Fröhliche Narrenmesse und närrische Einblicke auf der Leiter gibt's fürs Publikum in Vöhrenbachs Straßen.

26.01.2015 | Geisingen

Guggenspektakel: Undersibbersi feiern 25-jähriges Bestehen

Im letzten Jahr gleich mehrere Vereinsjubiläen feierte Leipferdingen, in diesem Jahr nur eines, dies aber keinesfalls weniger zünftig: Die Guggenmusik Undersibbersi feierte ihr 25-jähriges Bestehen und ließ es natürlich zünftig krachen. Hier gibt's alle Bilder!
In jeder Hinsicht eine gute Figur geben die „Hot Chocolate Whoop Whoop“ ab.

26.01.2015 | Königsfeld

29. Zunftball der Narrenzunft Neuhausen

Die Narrenzunft Neuhausen begeisterte beim 29. Zunftball ihr Publikum. Es gab drei Stunden Programm mit fast 40 Akteuren. Kreuzwirtin Loni Schlenker trat mit ihrer Belegschaft unplanmäßig als Guggenmusik auf. Bilder gibt's hier!

26.01.2015 | Oberbaldingen

Oberbaldinger Hexen werden volljährig

Ihre erste Großveranstaltung haben die Oberbaldinger Brunnähexe gestemmt: Viel Spaß hatten die Gäste beim Geburtstagsfest mit Feuerwerk, Nachtumzug, Narrendorf und Party in Zelt und Schulturnhalle. Hier gibt's alle Bilder!

26.01.2015 | Blumberg

Eisdisco in Blumberg – Auftritt vom Gaszug Randen

Einen weiteren Volltreffer konnte die Eisdisco auf der Kunsteisbahn, die im Rahmen von „Blumberg on Ice“ veranstaltet wurde, verzeichnen. Schon vor dem Auftritt der Guggenmusik vom Gaszug Randen, herrschte auf der Eisbahn reger Betrieb. Hier gibt's alle Bilder!
Nicht nur schaurige Hexen, sondern auch hübsche Besucherinnen feiern mit den Ichbe-Hexen eine launige Partynacht.

26.01.2015 | Tennenbronn

Ichbe-Hexen feiern mit Gästen

Eichbachtaler Fasnet-gruppe ist 30 Jahre alt. Festhalle wird zum brodelnden Hexenkessel. Hier gibt's alle Bilder!
Seite : 1 2 3 4 .... 32 33 34 (34 Seiten)


Als Fastnacht – auch Fasnacht und Fasnet genannt – bezeichnet man das Brauchtum, mit dem  traditionell die Zeit vor der sechswöchigen Fastenzeit ausgelassen gefeiert wird. Die Fastenzeit beginnt mit dem Aschermittwoch und gilt im Christentum der Vorbereitung auf das Osterfest.
 
Charakteristisch ist die Vermummung der Teilnehmer mit Kostümen und Masken, die in manchen Orten Schemen genannt werden. Sie sind vorwiegend aus Holz geschnitzt und oftmals wertvolle Handarbeit. Die Kostüme, die auf Mundart „Häs“ heißen, sind häufig selbst genäht oder bemalt. Sie werden teils über Generationen vererbt. Wichtige Figuren sind Hansele, Hexen und Teufelsgestalten. Außer der Gestalt, die eine Zunft repräsentiert, zählen oft noch weitere Gruppen zu einer Zunft, etwa Narreneltern, also Narrenmutter und Narrenvater, Narrenpolizei, Garde, Narrenmusik, Fanfarenzug oder Guggenmusik.
 
Während der Fastnacht treffen sich nicht nur Narren an zahlreichen Terminen. Zu den großen Veranstaltungen wie Umzügen, Narrentreffen und Bällen erscheinen nicht nur Narren, sondern auch zahlreiche Zuschauer. Zu den bekannten Umzügen wie dem Umzug der Historischen Narrozunft Villingen in der Altstadt von Villingen werden jedes Jahr von der Stadt viele Besucher erwartet. Kulturelle Großereignisse sind jedes Jahr die Zunftbälle der verschiedenen Vereine. Auch im Schwarzwald-Baar-Kreis ist der Narrenruf „Narri Narro!“
 
Die Narren sind in Vereinen und Zünften zusammengeschlossen, die sich wiederum in Dachverbänden organisieren. Der älteste Verband ist die Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN). Es gibt noch einige kleinere Verbände.
 
Im Schwarzwald-Baar-Kreis sind zahlreiche Narrenzünfte aktiv. Nahezu jeder Ort kann eigene Zünfte aufweisen. Zu den bekanntesten Zünften im süddeutschen Raum zählt die Historische Narrozunft Villingen. Deren wichtigste Figur ist der Narro, ein Weißnarr. Weitere Figuren sind der Stachi, das Morbili, der Surhebel, die Altvillingerin, der Butzesel und der Wuescht. In Villingen sind viele Zünfte und Vereine aktiv, unter anderem die Glonki-Gilde, die Katzenmusik, die Hexenzunft Villingen. Weitere wichtige Zünfte sind die Wolfbach-Rolli Pfaffenweiler, die Narrenzunft Schwenningen, die Narrenzunft Bad Dürrheim, die Urviecher Bad Dürrheim. In Donaueschingen und Umgebung sind die Narrenzunft Frohsinn aktiv, die Schellenberghexen, die Stadthexen, in Geisingen die Narrenzunft Grünwinkel, in Grüningen die Rebberghexen und in Löffingen die Laternenbrüder. Ebenso ist die Narrenzunft Eintracht Bräunlingen fester Bestandteil der Fastnacht, genauso wie die Narrenzunft Hüfingen und die Narrengesellschaft Blumberg. In Triberg treiben während der Fastnacht die Triberger Teufel ihr Unwesen, in St. Georgen die Engelegoascht und die Narrenzunft St. Georgen.
Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014