Fastnacht in der Region Linzgau-Zollern-Alb

Mein

Alle Artikel und Hintergründe

Fastnacht in der Region Linzgau-Zollern-Alb

Tausende Narren in der Region Linzgau-Zollern-Alb machen jedes Jahr während der fünften Jahreszeit die Straßen unsicher. Alle Berichte und Bilder zur Fastnacht in der Region finden Sie im närrischen Online-Dossier.
mkx_19_ste_glasblaeser

19.11.2014 | Stetten a. k. Markt

Glasbläserzunft Glashütte kommt Wunsch nach eigener Zunftstube nahe

Die Glasbläserzunft wird im Jahr 2017 nicht das große Ringtreffen der Narrenfreunde Heuberg ausrichten. Das verkündete Zunftmeister Dietmar Frey bei der gut besuchten Hauptversammlung der Zunft am vergangenen Samstag in der Alpenblickhalle.
pdx_1411_kra_NVG

14.11.2014 | Krauchenwies

Gögginger Narrenverein plant Mammutprogramm

Bei der Hauptversammlung des Narrenvereins Göggingen wurden viele langjährige Mitglieder geehrt.
mkx_14_mes_katzen2

14.11.2014 | Meßkirch

Närrische Stimmung beim Sauschwänzle-Essen der Katzenzunft

Zunftmeister Martin Birk präsentierte beim Sauschwänzle-Essen der Katzenzunft in der Kreutzer-Stube das umfangreiche Programm der Fasnet 2015.
Mkx_14_inz_maale

14.11.2014 | Inzigkofen

„Köhler-Maale“-Zunft Engelswies bestätigt Hans Stüssi als Zunftmeister

Mit der Wiederwahl von Hans Stüssi für weitere zwei Jahre zum Zunftmeister der „Köhler-Maale“-Zunft Engelswies bei der Generalversammlung im wieder eröffneten Landgasthof Kopp bestätigten die Vereinsmitglieder seine gute Arbeit in den vergangenen zehn Jahren. Stüssi erwähnte, dass es nicht allein sein Verdienst war, dass in dieser Zeit zwei große Narrentreffen mit gutem Erfolg in dem Ort stattfanden sondern es sich dabei um den Verdienst der gesamte Vorstandschaft handle.
mkx_13_ste_zunft_2

13.11.2014 | Stetten a. k. Markt

Böcke läuten fünfte Jahreszeit ein

Noch verharren die Stettener Böcke zwar offiziell in ihren Stallungen, doch scharren sie seit Dienstagabend wieder kräftig mit ihren Hufen. Das war bei der Hauptversammlung der Bockzunft im Soldatenheim an allen Ecken und Enden zu spüren.
pdx_1311_ill_Wasserspucker

13.11.2014 | Pfullendorf

Narren wollen Illmensee zum Zirkus machen

Die Wasserspucker legen in ihrer Martini-Sitzung das Motto für die kommende Fasnacht fest: Unter „So ein Zirkus!“ wird sich die Gemeinde in eine große Manege verwandeln.
pdx_1311_ost_Burgnarren

13.11.2014 | Ostrach

Burgweiler Burgnarren: Motto der Fasnet 2015 steht fest

Die Burgweiler Burgnarren starten in die neue Saison und rufen den Wilden Westen als Thema aus.
mkx_07_lei_NVThalheim

07.11.2014 | Leibertingen

Zunftmeister Johannes Schalk freut sich auf großen Narrensprung

Die Thalheimer Köhlerzunft bereitet sich seit Monaten auf das Narrentreffen Ende Januar vor. Zum großen Narrensprung am 25. Januar werden 2500 Gäste erwartet.

28.04.2014 | Pfullendorf

Die nächste Fasnet kann kommen

Holzhaudere-Zunft mit neuem Vorstand. Vorsitzende Sonja Vogler mit detailliertem Rückblick.

17.03.2014 | Meßkirch

Neuer Streit um Katzenfelle

Ein Fernsehfilm sorgt in Meßkirch für Aufregung. Die Katzenzunft stellt das Felltragen künftig frei.

06.03.2014 | Stetten a. k. Markt

Fasnet 2014 wird auf dem Rathausplatz verbrannt

Wie jedes Jahr zum Abschluss der Hohen Zeit wird die Fasnet wird auf dem Rathausplatz verbrannt. Mit einem traurig-närrischen Tanz ums Feuer, viel Spektakel und Geheul begeht man den Abschluss der Saison.

06.03.2014 | Konstanz

Alkohol bleibt Problem

Polizeipräsidium Konstanz legt Fasnachtsbilanz vor. Bei Kontrollen wurden 200 alkoholisierte Kinder und Jugendliche erwischt

05.03.2014 | Meßkirch

Rosenmontagsumzug: Organisatoren der Katzenzunft ziehen positive Bilanz

Bis zu 10 000 Besucher kamen in die Stadt, um den großen Umzug am Rosenmontag mit 78 teilnehmenden Gruppen zu sehen. Auch der Verlauf der Feiern im Anschluss war reibungslos.

05.03.2014 | Sigmaringen

Dirk Gaertes toller Stangenritt

Der enthusiastische Landrat dreht am Narrenhochtag in Sigmaringen beim Bräuteln gleich eine Zusatzrunde.

05.03.2014 | Scheer

Im festlichen Hochzeitszug unterwegs

Frisch vermählte Braut und Bräutigam demonstrieren in Scheer traditionelles Bräutelbrauch und werfen Brezel und Süßigkeiten unter die Zuschauer.

05.03.2014 | Sigmaringen

Gute Stimmung beim Bürgerball der Felsenpicker

Parodien aufs Dorfgeschehen und Tanzauftritte kommen beim Publikum gut an

05.03.2014 | Stetten a. k. Markt

Kiloschwere Amtsbürde

Pünktlich um 11.11 Uhr haben die Stettener Oberdörfler am Rosenmontag im Gasthaus Sonne wieder ihren Fasnetshock gefeiert und dafür ihren eigenen Oberdorfschultes ins Amt gesetzt. Als Zeichen seiner schweren Bürde erhielt Schultes Dieter Beck (Mitte) einen großen Stein, der ihn fürderhin offiziell als „Oberdorfschultes“ ausweist, und den er „stets bei sich zu tragen“ habe.

05.03.2014 | Pfullendorf

Die Fasnet ist verbrannt!

Trotz nasskaltem Wetter wurde am Dienstagabend symbolisch die Fasnet auf dem Marktplatz verbrannt. Um 19 Uhr hatte sich der überschaubare Hemdglonkerumzug vom Oberen Tor auf den Marsch zum Marktplatz gemacht, mit dabei die Gruppen der Stegstreckerzunft mitsamt der Stadtmusik.

05.03.2014 | Pfullendorf

Preisschnellen der Schnellergilde Pfullendorf

81 Teilnehmer im Alter von vier bis 68 Jahren ermittelten beim Preisschnellen auf dem Marktplatz die Besten ihrer Altersklasse.

05.03.2014 | Krauchenwies

Bräuteln und Umzug in Krauchenwies: 1700 Hästräger im Endspurt

Beim Krauchenwieser Umzug säumten am Dienstag tausende Zuschauer die Straßen. Zuvor war Brigitte Härtl beim Bräuteln um den Brunnen getragen worden.
BILD: BRENDER

04.03.2014 | Meßkirch

Verbrennung der Fasnet auf dem Meßkircher Saumarkt

Da half kein Wehklagen der Katzen, Fledermäuse und Hänsele. Selbst der heftige Widerstand von Narreneltern und der Katzenräte blieb wirkungslos: Nach kräftigen Schlägen der Zimmergilde fällt der Narrenbaum auf den harten Asphalt vom Marktbrückle.

04.03.2014 | Leibertingen

Beste Stimmung bei Schlagerparty

Zwei DJs und verschiedene Musikgruppen bringen den Saal zum Toben und lassen die Oldie- und Schlagerfans bis in die Morgenstunden ausgelassen feiern.

04.03.2014 | Sauldorf

„Wasser-Goischter“ feiern ausgelassen

Die Narrenschar zieht durch die Straßen und beim bunten Abend gibt es ein vierstündiges Programm.

04.03.2014 | Meßkirch

Schnurrer ziehen durch die Lokale

Sechs Schnurrer-Gruppen nehmen am Rosenmontag in verschiedenen Lokalen das regionale Geschehen auf die Schippe.

04.03.2014 | Neuhausen ob Eck

Schwandorfer Landjugendball unter dem Motto „Wetten, dass…“

Mit einer ausgelassenen Stimmung und einem mehrstündigen Programm feierten die Narren beim Schwandorfer Landjugendball im ausverkauften Bürgersaal.

04.03.2014 | Neuhausen ob Eck

Burgwichtel und Burghexen feiern gemeinsam die Schwandorfer Fasnet

In der Schwandorfer Fasnet waren wieder zahlreiche Narren gemeinsam aktiv.

04.03.2014 | Leibertingen

Akrobatik vom Feinsten beim bunten Abend

Humorvolle Beiträge stehen auf dem Programm beim bunten Abend der Zimmerngilde. Ein Kreenheinstetter gewinnt bei der Narrenbaumverlosung.

04.03.2014 | Sauldorf

Beste Stimmung beim Binker-Bürgerball

Dieter Schwarz glänzt mit seinem Vortrag „Best of“ beim Bürgerball im Schwanen.

04.03.2014 | Ostrach

Bürgerball Ostrach: Ein Bühnenprogramm der Superlative

Bauzemeck-Zunft Ostrach veranstaltet Bürgerball in der fast ausverkauften Buchbühlhalle. Auf der Bühne gibt es flotte Tänze und Anekdoten über Land und Leute zu bestaunen.
Seite : 1 2 3 4 .... 26 27 28 (28 Seiten)


Als Fastnacht – auch Fasnacht und Fasnet genannt – bezeichnet man das Brauchtum, mit dem traditionell die Zeit vor der sechswöchigen Fastenzeit ausgelassen gefeiert wird. Die Fastenzeit beginnt mit dem Aschermittwoch und gilt im Christentum der Vorbereitung auf das Osterfest.
 
Charakteristisch ist die Vermummung der Teilnehmer mit Kostümen und Masken, die in manchen Orten Schemen genannt werden. Sie sind vorwiegend aus Holz geschnitzt und oftmals wertvolle Handarbeit. Die Kostüme, die auf Mundart „Häs“ heißen, sind häufig selbst genäht oder bemalt. Sie werden teils über Generationen vererbt. Wichtige Figuren sind Hansele, Hexen und Teufelsgestalten. Außer der Gestalt, die eine Zunft repräsentiert, zählen oft noch weitere Gruppen zu einer Zunft, etwa Narreneltern, also Narrenmutter und Narrenvater, Narrenpolizei, Garde, Narrenmusik, Fanfarenzug oder Guggenmusik.
 
Während der Fastnacht treffen sich nicht nur Narren an zahlreichen Terminen. Zu den großen Veranstaltungen wie Umzügen, Narrentreffen und Bällen erscheinen nicht nur Narren, sondern auch zahlreiche Zuschauer. Zu den großen Umzügen werden jedes Jahr viele Besucher von außerhalb erwartet. Auch im Linzgau und im Zollernalbkreis ist der Narrenruf „Narri Narro!“ weit verbreitet.
 
Die Narren sind in Vereinen und Zünften zusammengeschlossen, die sich wiederum in Dachverbänden organisieren. Der älteste Verband ist die Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN). Daneben gibt es noch weitere Narrenvereinigungen.
 
Im Linzgau sind zahlreiche Narrenzünfte aktiv. Nahezu jeder Ort kann eigene Vereine aufweisen, die die Fastnacht mitgestalten. Zu den bekanntesten Zünften zählt die Narrenzunft Katzenzunft Meßkirch und die Narrenzunft Stegstrecker Pfullendorf. Auch die Bockzunft Stetten mit ihrer Figur Stettener Böcke und der Narrenverein Wasserspucker Illmensee sind aktiv an der Fastnacht in der Region beteiligt.

Die meisten Zünfte gliedern sich in mehrere Gruppen. Allein zur Katzenzunft Meßkirch gehören unter anderem die Masken Meßkircher Katze, Fledermaus, Hirling-Hansele, Letzkopf und Nasenschleifer. Die Narrenzunft Stegstrecker Pfullendorf gliedert sich in Hexen, Nidler, Schaalweiber und Schneller. Wie viele andere Zünfte gehören auch Narrenrat, Narreneltern und Narrenpolizei dazu.
 
Im Zollernalbkreis beteiligen ebenfalls zahlreiche Zünfte an der Fastnacht. Nicht nur in den größeren Städten wie Albstadt, Balingen, Hechingen und Burladingen, sondern auch in kleineren Gemeinden wie Bisingen, Bitz und Rangendingen gibt es viele Vereine, die sich vorgenommen haben, das Brauchtum zu pflegen. In Hechingen ist die Althistorische Narrenzunft Narrhalla Hechingen aktiv, in der die Gruppen Butzen und Pest, Schalksnarren, Alte, Lump und Zunftrat vereint sind. Außerdem sind die Gugguba, Höllenhexen, Narrenzunft Narrhalla Boll, Narrenzunft Schlatt und Hagaverschrecker Stetten und die Original Lumpenmusik Hechingen aktiv. In Albstadt gibt es unter anderem die Narrenzunft Schlossbergturm 1985 und die Narrenzünfte Alt-Ebinga und Schalksburg Albstadt. In Balingen und Umgebung gibt zum Beispiel die Balinger Loable, Kübele Hannese, Jägi Rangendingen und die Hexenzünfte Feuerhexen, Eyach-Hexen, Binsenhexen.
Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014