Fastnacht in der Region Bodenseekreis-Oberschwaben

Mein

Alle Artikel und Hintergründe

Fastnacht in der Region Bodenseekreis-Oberschwaben

Fasnet im Bodenseekreis: Alle Berichte und Bilder zum närrischen Treiben während der Fasnet in Friedrichshafen, Überlingen, Markdorf und Umgebung finden Sie hier.
Auch das kann die Fasnacht: Katze (Bettina Pfeffer) und Spinne (Rosi Berger) im besten Einvernehmen.

23.02.2017 | Hagnau

Das Rathaus bleibt diesmal verschlossen

Bürgermeister und Verwaltung werden dieses Jahr in Hagnau im Gwandhaus abgesetzt. Die Änderung des Ablaufs finden nicht alle Hagnauer gut – schon die beiden Vorgänger von Volker Frede hatten das versucht und waren ebenso auf wenig Gegenliebe gestoßen.
Jasmin Bachmann, Birgit Landgraf, Präsident Ronald Dump (Bürgermeister Daniel Heß) und Daniela Groß vor dem gelben Haus in Stetten.

23.02.2017 | Stetten

Ronald Dump regiert in Stetten

Die Narren rüttelten mehrmals herausfordernd an der abgeschlossenen Tür des Rathauses, bis Bürgermeister Daniel Heß mit blonder Haarpracht à la Donald Trump die Tür öffnete. In deutsch, mit einem breiten amerikanischen Akzent, fragte er: "Was wollt ihr hier?" Das brachte den ersten Lacher. Die Wartenden erhielten erst Eintritt, nachdem sie seine Rufe "Hasle Maa" mit lauten "come down" dreimal erwiderten.
Kaum im Amt, wirft OB Jan Zeitler schon mit Goldstücken aus der Stadtkasse um sich, doch er wird auch gleich von den Narren abgesetzt.

23.02.2017 | Überlingen

Dem neuen Überlinger OB blüht was: Jan Zeitler nach drei Wochen abgesetzt

"Überlingen blüht auf", hieß dieses Jahr das mehrdeutige Fasnetsmotto der Stadtverwaltung. Und mit Hilfe der Narren soll es sogar "auf zu neuen Ufern" gehen. Rosige Aussichten, die der frischgebackene OB Jan Zeitler da in Aussicht stellte. Dabei soll er sich vorab durchaus leicht bang gefragt haben, was ihm wohl blühen werde bei seiner ersten Amtsenthebung – und die bereits am 21. Arbeitstag.
Seite : 1 2 3 4 .... 30 31 32 (32 Seiten)


Als Fastnacht – auch Fasnacht und Fasnet genannt – bezeichnet man das Brauchtum, mit dem  traditionell die Zeit vor der sechswöchigen Fastenzeit ausgelassen gefeiert wird. Die Fastenzeit beginnt mit dem Aschermittwoch und gilt im Christentum der Vorbereitung auf das Osterfest.
 
Charakteristisch ist die Vermummung der Teilnehmer mit Kostümen und Masken, die in manchen Orten Schemen genannt werden. Sie sind vorwiegend aus Holz geschnitzt und oftmals wertvolle Handarbeit. Die Kostüme, die auf Mundart „Häs“ heißen, sind häufig selbst genäht oder bemalt. Sie werden teils über Generationen vererbt. Wichtige Figuren sind Hansele, Hexen und Teufelsgestalten. Außer der Gestalt, die eine Zunft repräsentiert, zählen oft noch weitere Gruppen zu einer Zunft, etwa Narreneltern, also Narrenmutter und Narrenvater, Narrenpolizei, Garde, Narrenmusik, Fanfarenzug oder Guggenmusik.
 
Während der Fastnacht treffen sich nicht nur Narren an zahlreichen Terminen. Zu den großen Veranstaltungen wie Umzügen, Narrentreffen und Bällen erscheinen nicht nur Narren, sondern auch zahlreiche Zuschauer. Zu den großen Umzügen werden jedes Jahr viele Besucher erwartet. Kulturelle Großereignisse sind auch die Bälle der verschiedenen Vereine. Auch im Bodenseekreis ist der Narrenruf „Narri Narro!“ weit verbreitet.
 
Die Narren sind in Vereinen und Zünften zusammengeschlossen, die sich wiederum in Dachverbänden organisieren. Der älteste Verband ist die Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN). Es gibt noch weitere Narrenvereinigungen wie den Alemannischen Narrenring (ANR), der seinen Sitz in Friedrichshafen hat.
 
Im Bodenseekreis sind zahlreiche Narrenzünfte aktiv. Nahezu jeder Ort kann eigene Zünfte aufweisen. Zu den bekanntesten Zünften zählt die Narrenzunft Seegockel in Friedrichshafen, die Narrenzunft Überlingen – genannt Hänselezunft – und die Historische Narrenzunft Markdorf.
 
Die meisten Zünfte gliedern sich in mehrere Gruppen. Allein zur Narrenzunft Seegockel Friedrichshafen zählen sieben Maskengruppen: Seegockel, Buchhorn-Hexe, Pauliner Kuckuck, Seewaldkobold, Hafennarr, Seegrendl und Bächlesfischer, der eng mit dem Teilort Fischbach verbunden ist. Zur Historischen Narrenzunft Markdorf zählen unter anderem die Altmarkdorferin, die Hänseler und die Kaujohle. Der bekannteste Narr aus Überlingen ist der Hänsele. Die Hänsele sind eine Abteilung der Narrenzunft Überlingen. Höhepunkt der Überlinger Fastnacht ist der Hänselejuck am Fastnachtssamstag. An dem Nachtumzug nehmen ausschließlich Hänsele und Musikapellen teil, die nur den Überlinger Narrenmarsch spielen.
 
Im Bodenseekreis sind außerdem der Narrenverein Guggenbichler Ittendorf aktiv, die Narrenzunft Ailingen, Narrenzunft Brochenzell, Narrenzunft Kluftern, Goldkäfer Mimmenhausen und die Teuringer Johle aus Oberteuringen.
Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2017