Fastnacht in der Region Bodenseekreis-Oberschwaben

Mein

Alle Artikel und Hintergründe

Fastnacht in der Region Bodenseekreis-Oberschwaben

Fasnet im Bodenseekreis: Alle Berichte und Bilder zum närrischen Treiben während der Fasnet in Friedrichshafen, Überlingen, Markdorf und Umgebung finden Sie hier.
So sieht das blutige Ende der Seegockel-Fasnet 2015 aus. Die Gockelmetzger lassen Köpfe rollen.

19.02.2015 | Friedrichshafen

Das Gockelmetzgen beendet die Seegockel-Fasnet

Beim Kehraus im Häfler Graf-Zeppelin-Haus beendet das Gockelmetzgen die Seegockel-Fasnet. Das Narrengericht spricht Christian Hauser, musikalischer Leiter des Fanfarenzugs Graf Zeppelin, frei
Dekan Peter Nicola hatte die Tempo-Lösung parat: Statt mit 30 mit 150 Stundenkilometer durch den Ort. Geht schneller und macht kürzer Lärm.

19.02.2015 | Markdorf

Fasnacht-Abschluss in Markdorf: Im Dreckkübel klang die Fasnacht aus

Neue und alte Gesichter fanden sich zum Dreckkübelg'schwätz auf der Stadthallen-Bühne ein. Viereinhalb Stunden ging die witzige Veranstaltung!

19.02.2015 | Markdorf

Traurige Narren verabschieden Fasnet

Mit großem Geheul verabschiedete sich das Markdorfer Narrenvolk in der Nacht auf Mittwoch pünktlich zum Mitternachtsgeläut von der Fasnet 2015.
Die Lumpenkapelle Champs ging dieses Jahr in der Fasnet wehmütig auf Abschiedstour – und gab dabei nochmals kräftig Vollgas.

19.02.2015 | Markdorf

Lumpenkapelle Champs Riedheim löst sich nach 28 Jahren auf

Sie waren immer gut drauf, verbreiteten gute Stimmung und brachten Hallen zum Beben: die Riedheimer Lumpenkapelle Champs. Nach 28 Jahren gingen sie in dieser Fasnet auf Abschiedstour.

19.02.2015 | Immenstaad

Immenstaader Narren in Trauer

Die Fasnet ist endgültig vorbei: Mit der traditionellen Hexenverbrennung in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat die Immenstaader Narrengesellschaft Hennenschlitter der Fasnet Adieu gesagt. Hexen, Hennen, Bohnenbrätscher und all die vielen Gruppen sind entsprechend traurig.
Es fehlt nicht mehr viel. Kurze Zeit später fiel der Narrenbaum auf den Marktplatz.

19.02.2015 | Meersburg

Tränenreicher Abschied von der Meersburger Fasnacht

Den gefallenen Narrenbaum bekommt die Jugendbeauftragte Bärbel Endress als Geburtstagsgeschenk vor die Haustür gelegt
Der Narrenverein Alte Wieber verbrennt auf der Hofstatt im Beisein der Altwieberiche eine Strohpuppe, die die Fasnacht symbolisiert, unter dem Narrenbaum.

19.02.2015 | Überlingen

Närrisches Wehklagen auf der Hofstatt

Brennende Strohpuppen verkünden auf der Überlinger Hofstatt das Ende der Fastnacht.

18.02.2015 | Bodenseekreis

Schön war's! 11 Lieblingsbilder zur Fasnet 2015 im Bodenseekreis

Die Narrenbäume sind gefällt, die Häser eingemottet: Die Fasnet 2015 ist Vergangenheit. Lassen Sie die närrischen Tage mit diesen Fotos aus Überlingen, Friedrichshafen, Markdorf und der Region noch einmal Revue passieren!
Zur traditionellen Brunnenputzete und Geldbeutelwäsche trafen sich am Aschermittwoch die Narren am Hexenbrunnen in Hofen.

18.02.2015 | Friedrichshafen

Hofen: Narren treffen sich zur Brunnenputzete und Geldbeutelwäsche

Am Aschermittwoch war es so weit: Unter großem Wehklagen scheuerten und schrubbten die Putzweiber der Buchhornhexen den Hexenbrunnen in Hofen und beseitigten die letzten Spuren der vergangenen Fasnet.
Rosemarie Heusel und Dorle Nagel präsentierten gekonnt Geschichten rund um das neue Rathaus.

18.02.2015 | Deggenhausertal

Kaffeekränzle der Frauengemeinschaft ist der Renner

Humor, Tanz und Musik gab's beim Kaffeekränzle der Katholischen Frauengemeinschaft. Über 100 Besucherinnen hatten Spaß im Gasthaus zum Sternen.
Die Mühlhofer Aachgeister sind beim närrischen Flohmarkt in Stetten froh an ihrem kuscheligen Häs.

18.02.2015 | Stetten

Glückseliges Feilschen um Stettener Flöhe

Der Flohmarkt in Stetten ist untrennbar mit der Fasnet verbunden. Das Feilschen unterm Narrenbaum macht jedem Spaß
Geschäftstüchtig brachten diese Verkaufsprofis ihr Spielzeug ans Kind.

18.02.2015 | Salem

Neufrach: Ein Narrendorf wird zum Kaufladen

Der Floh- und Krämermarkt in Neufrach geht als Großereignis in die Geschichte der Hardtwieble-Zunft ein. Das bunte Treiben stand im Zeichen des 40-jährigen Bestehens
War das Wikingerschiff, das am Umzug teilnahm, etwa vom Kurs abgekommen?

18.02.2015 | Uhldingen-Mühlhofen

Gute Stimmung beim Gemeinschaftsumzug in Mühlhofen

Alle drei Narrenvereine der Gemeinde Uhldingen-Mühlhofen marschieren gemeinsam durch den Ort
Heitere Wortspiele hatte Hans Werner Bucher für das Narrenvolk parat.

18.02.2015 | Markdorf

Viel Heiterkeit beim Senioren-Ball

Das Hugeloh-Vereinsheim in Hepbach wurde beim Seniorenball zur großen Showbühne, die ältere Generation sorgte für eine bunte Programmpalette
Ordenskapitelmitglied Josef Gommeringer vom Alemannischen Narrenring (links) überreichte den Ehrenhäsorden mit Silberkranz an Schriftführerin Claudia Brandstetter und den Hästrägerorden an Sven Helm (Zimmerleute). Rechts Präsident Franz Josef Speth.

18.02.2015 | Uhldingen-Mühlhofen

Das Narrendasein in Oberuhldingen mehrfach gewürdigt

Zahlreiche Ehrungen und närrische Weisheiten beim Frühschoppen der Narrengesellschaft Oberuhldingen

18.02.2015 | Überlingen

Zahlreiche große und kleine Überlinger beim Hemdglonkern

Rein ins närrische Nachthemd, raus ins Fastnachtstreiben: Aberhunderte von großen und kleinen Hemdglonkern hatte ihren Spaß beim traditionellen Hemdglonkerumzug in Überlingen.
Die Obser-Buben Ralf und Herbert, genannt Hanni und Manni, nehmen die Anklagen mit Humor und akzeptieren bereitwillig die ihnen auferlegten harten Strafen.

18.02.2015 | Meersburg

Meersburger Hexengericht verhängt schwere Strafen

Beim schaurig-schönen Spektakel auf dem Meersburger Markplatz erhält jeder Delinquent zehn Besenhiebe
Fantastisch: Fischerin Anneliese und die Matrosen der Tanzgruppe.

18.02.2015 | Salem

Viel Spaß an der badischen Schlossseeküste

Der Neufracher Seniorentreff feiert den Ausklang der Fasnetszeit im zum Narrenschiff dekorierten Pfrarrheim
Brachte neben Grippeviren auch glanzvolle Sprüche mit: Pfarrer Ulrich Hund.

18.02.2015 | Bermatingen

Starke Auftritte bei „Bär in der Bütt“

Bewährte Akteure und Neulinge sorgten bei „Bär in der Bütt“ im Dorfgemeinschafthaus für Lacher. Gelungen war auch die Premiere mit Spaßmachern aus Ahausen.
Mit Pauken und Trompeten: der letzte Weg des Narrenbaums.

18.02.2015 | Markdorf

Aus Narrenstolz wird Brennholz

Der Markdorfer Narrenbaum hat seit Dienstag seine Pflicht getan.
Ein begeistertes Publikum beim Dreckkübelgschwätz mit Schlussball in der Stadthalle gestern Abend - und zwischendrin die feschen Mädels der Zunftgarde. Der Bütten-Abend war auch in diesem Jahr wieder ein närrischer Höhepunkt der Markdorfer Fasnet.

17.02.2015 | Markdorf

Dreckkübelgeschwätz in Markdorf

Zum Abschluss der Markdorfer Fasnet fand am Dienstagabend ein Dreckkübelgeschwätz mit Schlussball statt. Närrische Spitzen begeisterten das Publikum in der vollen Stadthalle.
Beim Rosenmontagsball im Dorfgemeinschaftshaus steuerten die Korkenknaller von der Skipiste einen tollen Programmpunkt bei.

17.02.2015 | Friedrichshafen

Tierisch gute Stimmung beim Rosenmontagsball

Unter dem Motto „Schnetzahausa – Tierisch guat!“ wird der Rosenmontagsball im Dorfgemeinschaftshaus gefeiert

17.02.2015

Ein buntes Bild in historischer Kulisse beim Umzug in Ravensburg

74 Gruppen und 4500 Maskenträger waren beim Rosenmontags-Sprung vor gutgelauntem Publikum in Ravensburg dabei. Drei Stunden lang feierten die Narren mit rund 16000 Zuschauer einer der größten Narrensprünge der Region.

17.02.2015 | Markdorf

Pilger, Parker und Politessen: Am Rosenmontag spielen die Narren „total verruckt“

In Markdorf sind die Narren los: Am Fasnachtsmontag steht die gesamte Markdorfer Innenstadt Kopf. Alle Bilder gibt es hier bei uns!
Wer hat mehr Kraft und Ausdauer? Beim Tauziehen und anderen Spielen hatten die Kinder Spaß.

17.02.2015 | Bermatingen

Das schönste Kostüm wird prämiert

Chinesin Sarah belegte beim Kinderball in Ahausen den ersten Platz. Außerdem standen spannende Spiele auf dem Programm.
Da blieb kein Auge trocken: Elli von Ow-Haag traf den Humor der Füchse beim Früh-schoppen.

17.02.2015 | Deggenhausertal

Rosenmontags-Frühschoppen der Untersigginger Füchse

Die Untersigginger Füchse bieten in ihrem Vereinsheim ein buntes Unterhaltungsprogramm. Herbert Jauch und Elli Ow-Haag begeistern das Publikum mit ihren Büttenreden

17.02.2015 | Meersburg

Hänseleball: Meersburger Narren feiern unter dem Motto Unterwasser

Beim Hänseleball in der Sommertalhalle tummelten sich zahlreiche Meerjungfrauen, Seepferdchen und allerhand Wassergeister. Unter dem Motto Unterwasser feierten die Meersburger Narren nicht zuletzt sich selbst und ihr Geschick mit Nadel und Faden, schließlich gab es wieder eine Prämie für das beste Kostüm zu gewinnen.
Seite : 1 2 3 4 .... 31 32 33 (33 Seiten)


Als Fastnacht – auch Fasnacht und Fasnet genannt – bezeichnet man das Brauchtum, mit dem  traditionell die Zeit vor der sechswöchigen Fastenzeit ausgelassen gefeiert wird. Die Fastenzeit beginnt mit dem Aschermittwoch und gilt im Christentum der Vorbereitung auf das Osterfest.
 
Charakteristisch ist die Vermummung der Teilnehmer mit Kostümen und Masken, die in manchen Orten Schemen genannt werden. Sie sind vorwiegend aus Holz geschnitzt und oftmals wertvolle Handarbeit. Die Kostüme, die auf Mundart „Häs“ heißen, sind häufig selbst genäht oder bemalt. Sie werden teils über Generationen vererbt. Wichtige Figuren sind Hansele, Hexen und Teufelsgestalten. Außer der Gestalt, die eine Zunft repräsentiert, zählen oft noch weitere Gruppen zu einer Zunft, etwa Narreneltern, also Narrenmutter und Narrenvater, Narrenpolizei, Garde, Narrenmusik, Fanfarenzug oder Guggenmusik.
 
Während der Fastnacht treffen sich nicht nur Narren an zahlreichen Terminen. Zu den großen Veranstaltungen wie Umzügen, Narrentreffen und Bällen erscheinen nicht nur Narren, sondern auch zahlreiche Zuschauer. Zu den großen Umzügen werden jedes Jahr viele Besucher erwartet. Kulturelle Großereignisse sind auch die Bälle der verschiedenen Vereine. Auch im Bodenseekreis ist der Narrenruf „Narri Narro!“ weit verbreitet.
 
Die Narren sind in Vereinen und Zünften zusammengeschlossen, die sich wiederum in Dachverbänden organisieren. Der älteste Verband ist die Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN). Es gibt noch weitere Narrenvereinigungen wie den Alemannischen Narrenring (ANR), der seinen Sitz in Friedrichshafen hat.
 
Im Bodenseekreis sind zahlreiche Narrenzünfte aktiv. Nahezu jeder Ort kann eigene Zünfte aufweisen. Zu den bekanntesten Zünften zählt die Narrenzunft Seegockel in Friedrichshafen, die Narrenzunft Überlingen – genannt Hänselezunft – und die Historische Narrenzunft Markdorf.
 
Die meisten Zünfte gliedern sich in mehrere Gruppen. Allein zur Narrenzunft Seegockel Friedrichshafen zählen sieben Maskengruppen: Seegockel, Buchhorn-Hexe, Pauliner Kuckuck, Seewaldkobold, Hafennarr, Seegrendl und Bächlesfischer, der eng mit dem Teilort Fischbach verbunden ist. Zur Historischen Narrenzunft Markdorf zählen unter anderem die Altmarkdorferin, die Hänseler und die Kaujohle. Der bekannteste Narr aus Überlingen ist der Hänsele. Die Hänsele sind eine Abteilung der Narrenzunft Überlingen. Höhepunkt der Überlinger Fastnacht ist der Hänselejuck am Fastnachtssamstag. An dem Nachtumzug nehmen ausschließlich Hänsele und Musikapellen teil, die nur den Überlinger Narrenmarsch spielen.
 
Im Bodenseekreis sind außerdem der Narrenverein Guggenbichler Ittendorf aktiv, die Narrenzunft Ailingen, Narrenzunft Brochenzell, Narrenzunft Kluftern, Goldkäfer Mimmenhausen und die Teuringer Johle aus Oberteuringen.
Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015