SÜDKURIER

Mein
Will jetzt auch in den Oberbürgermeister-Wahlkampf einsteigen: Der Unternehmensberater und Buchautor Uli Burchardt.

19.05.2012 | Konstanz

Bürgerliche gründen Bündnis für UIi Burchardt

Von CDU, FDP und den Freien Wählern werden die Signale im Konstanzer OB-Wahlkampf deutlicher. Doch auch Sabine Reiser hat weiterhin ihre Unterstützer. mehr...

19.05.2012

Job special: Städte und Gemeinden

Vielfältig und kundenorientiert: Die Arbeit im Bürgerbüro mehr...
Ein kleines Jubiläum war das 30. Vatertagsfest der Feuerwehrkameradschaft Homberg bei der Bushalle der Familie Kretzer in Limpach. „Nach wechselnden Standorten sind wir nun zum vierten Mal an dieser Stelle“, so der Vorsitzende der Kameradschaft, Roland Asprion. Aufgrund des Sonnenscheins wurde das Fest kurzerhand ins Freie verlegt. „Wir machen unser Fest immer ohne Musik, damit die Leute besser miteinander sprechen können“, sagt Asprion (links im Bild). Die Feuerwehrkameradschaft Homberg-Limpach, die bis vor vier Jahren noch eine Abteilung der Gesamtwehr Deggenhausertal gewesen war, habe heute mit 22 Aktiven die stärkste Mannschaft im Tal, so Asprion.

19.05.2012 | Deggenhausertal

30 Jahre Vatertagsfest

Vatertagsfest traditionell ohne Kapelle mehr...
Auf dem Rathausplatz in Stetten a.k.M. haben die Proben für das anstehende Sommertheater in Neuhausen ob Eck begonnen. Wie berichtet wird dort in diesem Sommer das letztjährige Erfolgsstück „Mitten im Dorf oder der Krämer als Eigenbrötler“ direkt vor dem ehemaligen Stettener Kaufhaus Pfeiffer erneut zur Aufführung kommen. Ein hartes Stück Probenarbeit steht damit wieder vor Regisseur Stefan Hallmayer vom Theater Lindenhof in Melchingen (im Vordergrund) und den rund 120 Laiendarstellern, die an dem Stück beteiligt sind. Auf unserem Bild ist eine Gruppe Jugendlicher zu sehen, die wegen ihrer teilweisen Neubesetzung bereits vor dem offiziellen Auftakt mit den Proben begonnen haben.

19.05.2012 | Stetten

Proben für Sommertheater

Auf dem Rathausplatz in Stetten a.k.M. haben die Proben für das anstehende Sommertheater in Neuhausen ob Eck begonnen. mehr...

19.05.2012 | Konstanz

Einerlei der Inhalte

Ein Spitzenamt, sechs Wahlkampf-Wochen, zehn Oberbürgermeister-Bewerber: Die Wahl in Konstanz nimmt langsam Fahrt auf. Das wird auch höchste Zeit – Standpunkt der Woche von Jörg-Peter Rau mehr...

19.05.2012

Hausblick

Wie auf engem Raum eine komfortable Küche entstehen kann mehr...
Dekan Peter Berg im Bad Säckinger Fridolinsmünster. Die Trompeterstadt und der Hochrhein haben es dem Geistlichen sehr angetan.

19.05.2012 | Bad Säckingen

Jubiläum: Peter Berg ist seit 25 Jahren Priester

Der beliebte Dekan Peter Berg feiert in Kürze sein Silbernes Priesterjubiläum. Das wird am Pfingstsonntag mit einem großen Fest zelebriert. mehr...

19.05.2012

EGT-Feierlichkeit: Interview mit Baron Schoen

Triberg, 19. Mai 2012: Baron Hans Schön spricht im Interview mit SÜDKURIER-Regionalleiter Norbert Trippl über seine Lebenseinstellung, die Philosophie und seine Bindung zum Triberger Unternehmen EGT mehr...

19.05.2012

Geburtstagsempfang für Freiherr Hans von Schoen

Triberg, 18.Mai 2012: Mit einem großen Geburtstagsempfang würdigt die EGT Triberg das Lebenswerk ihres langjährigen stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Freiherr Hans von Schoen. In einer Rede lässt er seine Lebensstationen Revue passieren mehr...
In einem Smart fortwo electric drive haben die Immendinger beim Tag der offenen Tür des Daimler-Forums mitfahren dürfen. Das elektrobetriebene Fahrzeug ist laut Daimler das „grünste Auto“ Deutschlands.

19.05.2012 | Immendingen

Autozukunft direkt erleben

Schon ehe in Immendingen das neue Prüf- und Technologiezentrum Süd von Daimler entstanden ist, können die Menschen aus der Region die Mobilität der Zukunft vor Ort direkt erleben. So gab es beim Tag der offenen Tür im Daimler-Forum die Gelegenheit, im neuen Smart fortwo electric drive mitzufahren. mehr...
Das Gebäude der Firma Haas (weißes Haus, Mitte) ist inzwischen abgerissen. Auf dem Gelände könnte das Ärztezentrum, das die Stadt und die Schramberger Ärzte planen, realisiert werden.

19.05.2012 | Schramberg

Ärztezentrum nimmt Form an

Vier Investoren haben bislang ihr Interesse an dem Vorhaben geäußert. Die Stadt und die Ärzteschaft aus Schramberg wollen sich in den nächsten Tagen für einen von ihnen entscheiden. mehr...
Je mehr der Jagddruck abnimmt, desto höher die „Verbissschäden“, auch durch Rehwild im heimischen Forst. Entsprechende Klauseln in Verträgen sind kein Allheilmittel. Die neuen Pachtverträge treten bald in Kraft.

19.05.2012 | Triberg

Verbiss sorgt oft für Zorn

In der Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Nußbach diskutierten die Grundstückseigentümer und Jäger aktuelle Themen wie Wildverbiss, die Reduzierung von vier auf künftig drei Jagdbögen und einen Flächentausch in Nußbach am Winter- bzw. Sommerberg.Der Vorsitzende Konrad Klausmann konnte eine erfreuliche Teilnehmerzahl im Gasthaus Geutsche begrüßen. mehr...
Auch die Gemeinde Albruck zeigt Flagge. Am 1. Oktober 2010 wurde in Anwesenheit von Landrat Tilman Bollacher am ehemaligen Zollhäuschen am Grenzübergang nach Schwaderloch die letzte Flagge der zweiten Serie des Projektes "Flagge zeigen" gehisst. Auf dem Bild (von links): Heinz Rombach, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hochrhein, Kulturreferent Jürgen Glocker, Landrat Tilman Bollacher, die Künstlerin Maria Schäfer, der Albbrucker Bürgermeister Stefan Kaiser und Ortsbaumeister Walter Hausin.

19.05.2012 | Waldshut-Tiengen Anzeige

Grenzen mit kreativen Visitenkarten

Paul Schwers Raumcollage „Home“ drückt ein ambivalentes Verhältnis zur Heimat aus. Es geht nicht um Idylle, sondern vielmehr um die Gefährdung von Heimat.

19.05.2012 | Kultur

Heimat aus künstlerischer Perspektive

An einem Skulpturenweg entlang der Brigach in Donaueschingen setzen sich drei Künstler auf ganz eigene Weise mit dem Leitmotiv der Heimattage auseinander mehr...
Pfarrer Dietmar Bader verlässt Ende Oktober die evangelische Johannesgemeinde.

19.05.2012 | St. Georgen

Pfarrer Dietmar Bader: Abschied nach elf Jahren in ST. Georgen

Pfarrer Dietmar Bader verlässt im Oktober die Johannesgemeinde. Er wechselt als Gemeindepfarrer nach Badenweiler mehr...
Gabriele Brugger ist Kuratorin der Ausstellung „Kunst verortet!“, die die in der Verantwortung von Kulturamtsleiter Georg Riedmann liegende Kunstsammlung der Stadt Donaueschingen präsentiert.

19.05.2012 | Kultur

Die Stadt als Kunstsammlerin

Mit der Ausstellung „Kunst verortet!“ bietet die Stadt Donaueschingen einen interessanten Einblick in ihren Kunstbesitz mehr...
Holt die Tradition in die Gegenwart: die knallige Kuckucksuhr.

19.05.2012 | Schonach

Medienrummel um moderne Uhren

Mittlerweile ist es mehr als sechs Jahre her, dass man in Schonach dem weltbekanntesten Symbol des Schwarzwaldes, der Kuckucksuhr, eine zeitgenössische Variante hinzufügte. mehr...
In einer ebenso kurzweiligen wie hochinteressanten Rede schildert Baron von Schön auch am Beispiel seines Engagements für die bedeutendste Triberger Firma EGT AG, warum gesellschaftliche Verantwortung ein Grundpfeiler unternehmerisch erfolgreichen Handelns ist.

19.05.2012 | Triberg

EGT feiert Freiherrn Baron von Schoen

Fast alle Bürgermeister der Gesellschaftergemeinden der EGT Triberg und zahlreiche Persönlichkeiten des öfftenlichen Lebens und Familienangehörig waren am Freitagabend zu einem Festakt anlässlich des 80. Geburtstags von EGT- Hauptaktionär Baron von Schoen gekommen. Sie hörten eine brillante Rede des Jubilars und ganz nebenbei eine kurzweilige Einführung auch in die segensreiche Geschichte deutsch-amerikanischer Beziehungen. mehr...
Kein Schmusehase, sondern ein knallharter Rennfahrer: Dieser Pilot rast mit seiner umgebauten Mülltonne beim zweiten Hochschwarzwälder Dreckeimerrennen am Samstag (19. Mai 2012) die 300 Meter lange Strecke an der  Hochfirstschanze in Titisee-Nuestadt hinab.

19.05.2012 | Titisee-Neustadt

Dreckeimerrennen lockt Hunderte an Hochfirstschanze

Spannender Auftakt für das verrückteste Rennen im Hochschwarzwald: Mehrere hundert Zuschauer sehen am frühen Samstagabend den ersten Wertungslauf des zweiten Hochschwarzwälder Dreckeimerrennens an der Hochfirstschanze mit einem internationalen besetzten Starterfeld: 31 Piloten, darunter eine Amazone aus Österreich, flitzen auf speziell umgerüsteten Mülltonnen die 300 Meter lange Strecke hinab. mehr...
Kein Schmusehase, sondern ein knallharter Rennfahrer: Dieser Pilot rast mit seiner umgebauten Mülltonne beim zweiten Hochschwarzwälder Dreckeimerrennen am Samstag (19. Mai 2012) die 300 Meter lange Strecke an der  Hochfirstschanze in Titisee-Nuestadt hinab.

19.05.2012 | Titisee-Neustadt

Dreckeimerrennen lockt Besucher an

Spannender Auftakt für das verrückteste Rennen im Hochschwarzwald: Mehrere hundert Zuschauer sehen am frühen Samstagabend den ersten Wertungslauf des zweiten Hochschwarzwälder Dreckeimerrennens an der Hochfirstschanze mit einem internationalen besetzten Starterfeld: 31 Piloten, darunter eine Amazone aus Österreich, flitzen auf speziell umgerüsteten Mülltonnen die 300 Meter lange Strecke hinab. mehr...
Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)