SÜDKURIER

Mein
Der Tanz der Geishas in ihren schönen Gewändern entführte bei der Wieberfasnet im Worblinger Pfarrheim ins ferne Asien.

09.02.2013 | Rielasingen-Worblingen

Asiatische Träume

Worblinger Wieberfasnet entführt in fremde Länder mehr...

09.02.2013 | Villingen-Schwenningen

Zum Mitsingen

Liebe Leser, sollte es Ihnen weder letzten Samstag bei der Alten Kanne noch am Schmotzige in den Stüble zwischen Oberem Tor, Kaiserturm und untere Goldgrubegass' vergönnt gewesen sein, all die Liedle der Fasnet-Gruppen wie Vogelfrei, Hills Angels oder Sockemulli hören und genießen zu dürfen, hier eine Cover-Version auf Zehn kleine Negerlein, diesmal umgetextet und 2013 vorgetragen von Peter Scheu und seinen Flower Klauers als 10 kleine Narrolein, adaptiert bei 10 kleine Jägermeister von den Toten Hosen.Schneiden Sie den Text als Fahne aus, dann können Sie vielleicht noch am heutigen Samstag mitsingen.Zehn kleine Narrolein, die rauchten einen Joint, den einen hat es umgehau'n,da waren 's nur noch neun.Neun kleine Narrolein,die wollten 'ne Schemen erben, damit es eine Merze gab, da musste einer sterben.Acht kleine Narrolein,die soffen gerne schnell, doch einer schütt' sein Schorle weg und strählte im Bordell.Sieben kleine Narrolein,die war'n beim Rendezvous, der Wuescht behielt die Hosen anund guckt den andern zu.Sechs kleine Narrolein,die waren in der Brunft,die Maschgere, die war recht scharf,jetzt treiben sie 's zu funft.Fünf kleine Narrolein,die wurden kontrolliert, der Narro-TÜV nahm's zu genau,da war'n sie noch zu viert.Vier kleine Narrolein,zu jung für d' Bürgerwehr, sie tranken um die Wette undden Besten gibt's nicht mehr.Drei kleine Narrolein,die gingen ins Lokal, dort gab 's die gute Kuttelsupp,die Brüh mit Rinderwahn.Zwei kleine Narrolein,die baten um Asyl, in Schwenningen kam einer an,der andere war zu viel.Ein kleines Narroleinwacht auf am Mittwochmorgender Schädel brummt,die Scheme futsch und darauf ist 's gestorben.Einer für alle, alle für einen, wenn einer fort ist,wer wird denn gleich weinen? Einmal trifft's jeden, ärger dich nicht, so geht's im Leben, du oder ich.Einmal muss jeder gehen und wenn dein Herz zerbricht, davon wird die Welt nicht untergehn Mensch ärger dich nicht! mehr...
Die 25-Jahr-Jubilare mit Ehrungssachbearbeiter Manfred Wiebach (rechts): Schatzmeister Markus Vestner(links) und Bernhard Schäfer; es fehlt Dieter Mohr.

09.02.2013 | Hilzingen

Liederkranz hielt Rückschau

Der Männergesangverein Liederkranz Weiterdingen 1864 in der Chorgemeinschaft Duchtlingen-Weiterdingen hielt seine Hauptversammlung ab. Nach den Begrüßungsworten des Vorsitzenden Rainer Worbs präsentierte Schatzmeister Markus Vestner einen recht passablen Kassenstand und erhielt Entlastung von Kassenprüfer Stefan Storz. mehr...
Erika (Peter Pfau) und Willi (Herbert Löble) schreiten hier durch das Spalier aus Maskenträgern und Narrenräten zum Traualtar. Sie sind nun schon im zweiten Jahr für den Narrensamen in Wangen zuständig.

09.02.2013 | Öhningen

Mondfänger übernehmen die Macht

Wangens Ortsvorsteher Thomas von Gottberg wurde beim Sturm auf das Rathaus abgesetzt mehr...
Die HVG-Vertreter aus dem Anbaugebiet Tettnang bei der Führung durch die Bioerdgasanlage Hallertau, die weltweit erste ihrer Art. Hier werden jährlich rund 75 000 Tonnen Hopfenhäcksel in Energie (Erdgas) umgewandelt.

09.02.2013 | Bodenseekreis

Deutsche Hopfenerzeuger als Gewinner

Neuer hauptamtlicher Vorstand bei Versammlung der Verwertungsgenossenschaft berufen mehr...
Engener Gymnasiasten lernen bei einem b.free-Aktionstag, wie man aus Fruchtsäften leckere alkoholfreie Cocktails mixt. An dem Aktionstag beteiligten sich auch fünf Fußballtrainer vom SC Freiburg.

09.02.2013 | Engen

Dieser Unterricht macht richtig Spaß

An einem b-free-Aktionstag am Engener Gymnasium beteiligten sich auch fünf Trainer vom SC Freiburg. mehr...
Hingebungsvoll schmettern Bernhard Eisele (links) und Paul Dieter Auer zwei Arien aus Bizets Carmen.

09.02.2013 | St. Georgen

Im „Auerhahn“ geht's wieder hoch her

Wenn der katholische Pfarrer Paul Dieter Auer und sein Team zum "Wieberball" einladen, geht es in der katholischen Unterkirche hoch her. mehr...
Werden vor allem zur Fasnachtszeit gern gegessen: Weinbergschnecken.

09.02.2013 | Gaienhofen

Weder Fisch noch Fleisch

Kochen mit Erika: Schnecken zu essen ist zwar nicht jedermanns Geschmack, hat aber eine lange kulinarische Tradition mehr...

09.02.2013 | Deggenhausertal

Stundenlang durch Lellwangen

Beim Glonke-Umzug am Donnerstagabend hat die Pressluftband den Hemdglonker ordentlich Dampf gemacht. Lellwangen: ein kleiner Ort mit dem wohl längsten Umzug, der am Schmotzige wieder mehrere Stunden andauerte. mehr...
Beim Nachtumzug treiben die Hexen mit den Zuschauern ihren Schabernack.

09.02.2013 | Donaueschingen

Feuer und Flamme für die Fasnet

Der Höhepunkt der Donaueschinger Saalfastnacht stand gestern Abend in den Donauhallen an. Über 1000 Gäste waren es wieder, die zum Ball der Stadt- und Schellenberghexen pilgerten. mehr...

09.02.2013 | Schwarzwald-Baar-Kreis

Schwarzwaldbande attackiert Blindenschule

Gegen fünf Jugendliche aus Schonach und Schönwald, die im Verdacht stehen, über ein Internetportal Drohungen gegen eine Einrichtung für blinde und sehbehinderte Menschen in Stuttgart gepostet zu haben, ermittelt die Stuttgarter Polizei. Die 15- und 16-Jährigen hatten beleidigende Kommentare mit zum Teil auch rassistischem Inhalt in einem sozialen Netzwerk veröffentlicht. mehr...
Alles andere als „affig“ ist diese lustige Gruppe, die gestern Abend beim Hewiball in der Immendinger Donauhalle einen gelungenen „Affentanz“ aufgeführt hat und danach ihre Affenmasken lüftet.

09.02.2013 | Immendingen

Manegenzauber bei Hewiball

Hereinspaziert, hereinspaziert hieß es am gestrigen Freitagabend, als der Hewi-Zirkus eine tolle Vorstellung gab, bei der sich eine zirzensische Sensation an die andere reihte: Akrobaten, Seiltänzer, Clowns und eine große Affenbande machten die Manege unsicher und begeisterten das Publikum. Einmal mehr war der Hewi-Ball von der Immendinger Narrengruppe Hewenschreck mit viel Liebe zum Detail vorbereitet worden und geriet zum vollen Erfolg.Die Zirkusbesucher wurden nach dem Einmarsch und dem Brauchtumstanz von der Hewenschreck-Chefin Silke Schuler im Zirkuszelt willkommen geheißen. mehr...
Welch unnachahmliche, akrobatische Höchstleistung man im Wasser vollbringen kann, zeigen die Zunfträte – bis ihnen ein Haiangriff das Ende bereitet.

09.02.2013 | Donaueschingen

Ein Fest der Schwätzer und Akrobaten

Der Pfohrener Zunftball begeistert über alle Generationen hinweg. Bei super Stimmung feiern die Narren in der ausverkauften Festhalle. mehr...
Ein Jugendlicher sitzt hinter Flaschen mit Alkohol. Foto: dpa/Archiv

09.02.2013 | Pfullendorf | (1)

Ordnungsamt verhängt Alkoholausschank-
verbot gegen Café

24-stündiger Entzug der Alkoholausschankerlaubnis sorgt im Café Moccafloor für Unmut mehr...
Ulrich Kiecza

09.02.2013 | Engen

Präsident bewirbt sich erneut

sk) Der Präsident des Blasmusikverbands Hegau-Bodensee, Ulrich Kiecza, wird sich in der kommenden Hauptversammlung erneut um das Führungsamt bewerben. Das kündigte das Präsidium in der Einladung zur Veranstaltung an, die Sonntag, 17. Februar, Beginn 9 Uhr, in der Stadthalle Engen beginnt. mehr...
Im Marianum Hegne bestand das Kollegium früher aus vielen Klosterschwestern. Heute ist Schwester Susanne eine der beiden letzten Lehrerinnen. Hier kocht sie in der Schulküche mit Berufsfachschülern.

09.02.2013 | Konstanz

Marianum Hegne: Ein Ort der respektvollen Begegnung

Wie ist es eigentlich an einer von einem katholischen Orden getragenen Schule? Ein Blick ins Marianum Hegne ist Teil einer Serie aus dem Schulleben. mehr...
Dreimal durchatmen, dann Baum stellen: Der Narrensomen befolgt den Rat von Salzsieder Frank Sowinski und im Nu steht der 15 Meter hohe Kinder-Narrenbaum auf dem Rathausplatz.

09.02.2013 | Bad Dürrheim

Narrensomen stellt den eigenen Baum

Ihr seid richtig gute Stützenmeister, lobte Salzsieder Frank Sowinski den Narrensomen. Doch bevor die Nachwuchsnarren loslegten, den 15 Meter hohen Baum zu stellen, gab er ihnen den Tipp der erfahrenen und routinierten Narrenbaum-Steller: Ihr müsst jetzt dreimal durchatmen, Kraft sammeln und dann die Stützen bewegen.Dem Ratschlag folgten die Kleinen prompt. mehr...
Sadmir Elezov (hinten Mitte) leitet die Tanz-AG an der Regenbogenschule. Mit dabei sind Lehrerin Susanne Prinzbach (2.v.l.) und FSJ-lerin Julia Lorenz (3.v.r).

09.02.2013 | Konstanz

Tanz-AG der Regenbogenschule

Wer den Kindern der Regenbogenschule beim Tanzen zuschaut, spürt ihre Energie. Ihre Behinderung spielt hier keine Rolle. mehr...
Hat derzeit alle Hände voll zu tun: die Pharmazeutisch Technische Assistentin Teresa Braekau von der Panda- Apotheke. Der Renner sind Grippemedikamente und Erkältungsmittel.

09.02.2013 | Markdorf

"Der Zenit ist noch nicht erreicht"

Dr. Burkhard Hole hat so viele Grippe-Patienten wie noch nie. Die Frühe Fasnet begünstigt die Verbreitung, aber Schulleiter sehen noch keinen Grund zur Besorgnis. mehr...

09.02.2013 | Konstanz

Umzug im Zeichen der hoorigen Katz'

Die Organisatoren des Umzugs heute durch Konstanz rechnen mit 78 Gruppen und rund 4250 Teilnehmern. Der Umzug beginnt am Lutherplatz ab 14 Uhr. Die genaue Route finden Sie hier. mehr...
Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 (10 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2015