Alle Artikel und Hintergründe

Straßenmusiksonntag in Bräunlingen

Seit 1988, als die Stadt Bräunlingen und die Donaueschinger SÜDKURIER-Redaktion den Straßenmusiksonntag erfanden, strömen regelmäßig Zehntausende nach Bräunlingen. Im Themenpaket finden Sie alle Infos und Bilder zum Straßenmusiksonntag in Bräunlingen.
Patrick Gemeinder nutzt die strahlende Sonne für einen Gang über die Partymeile.

01.09.2014 | Bräunlingen

14. Straßenmusiksonntag: Musik und Spaß in allen Gassen

Der 14. Straßenmusiksonntag trotzt dem Regenwetter: 30.000 Besucher feiern in der Bräunlinger Innenstadt mit Musikern, Erzählern und Gauklern, die ein abwechslungsreiches znd buntes Programm liefern. Hier gibt's alle Bilder.
Lisa-Marie wird den Zuschauern am Straßenmusiksonntag eine Clown-Einlage bieten.

29.08.2014 | Bräunlingen

Kinder proben für Auftritt am Straßenmusiksonntag

Beim Ferienprogramm in Donaueschingen haben die Kinder akrobatische Auftritte einstudiert, die sie am Straßenmusiksonntag auf der Bühne zeigen wollen. Zirkuspädagogin Nika Strehlein vom Artistentheater Mixtura Unica in Freiburg hat die kleinen Artisten auch in das Zirkusleben eingeführt.

29.08.2014 | Bräunlingen

40 000 Besucher werden erwartet

Eine Großveranstaltung wie der Bräunlinger Straßenmusiksonntag am kommenden Wochenende mit zu erwartenden 40 000 Besuchern bringt auch in diesem Jahr Straßensperrungen mit sich. Die Innenstadt von Bräunlingen – Zähringer Straße, Kirchstraße und Bruggener Straße jeweils bis zum Grabenring sowie Sommergasse, Zwingelgasse, Blaumeerstraße, Mittelgasse, Rathausgasse, Dekan-Metz-Straße – ist von Freitag, 29. August, um 18 Uhr bis Montag, 1. September, 21 Uhr für den Verkehr gesperrt, damit die Vereine und Gastronomen ohne Gefahr ihre „kulinarischen Versorgungsstationen“ auf- und abbauen können, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Die Stadt Bräunlingen bittet darin die Anwohner der Innenstadt, ihre Fahrzeuge im angegebenen Zeitraum auf den zahlreichen Parkplätzen außerhalb zu parken und Straßen und Höfe in der Innenstadt freizuhalten. Sämtliche öffentliche Plätze und Straßen in der Innenstadt werden für Auftrittsorte der Künstler oder für die Bewirtung durch die Vereine und Gastronomie benötigt. Im Interesse aller ist es, wenn die ausgeschilderten Park- und Halteverbote beachtet werden, damit auch im Notfall die Rettungsdienste ungehindert zur Unfallstelle fahren können.
Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)