SÜDKURIER

Mein

18.09.2014 | Erfurt

In Thüringen beginnen rot-rot-grüne Sondierungsgespräche

Nach der Landtagswahl in Thüringen beraten Linke, SPD und Grüne heute erstmals über eine mögliche gemeinsame Regierung. Sie wollen ausloten, ob ein Regierungswechsel möglich ist. Die SPD plant auch Gespräche mit der CDU. mehr...
Abbau: In luftiger Höhe demontieren Arbeiter auf dem Hof des Landtages in Potsdam die Pressezelte der Landtagswahl. In der Mitte die Nachbildung eines Teiles von Schloss Sanssouci. Foto: Ralf Hirschberger

16.09.2014

Abbau

Parteienforscher Oskar Niedermayer: «Die Union muss sich mit der AfD argumentativ auseinandersetzen, aber ohne sie rechts zu überholen.» Foto: Handout

16.09.2014 | Berlin

Parteienforscher: AfD und ihre Wähler nicht verteufeln

Oskar Niedermayer ist in diesen Tagen ein gefragter Mann. Seit Jahren gilt er als einer der profundesten Kenner der deutschen Parteienlandschaft. mehr...
Wird das Gelb der FDP durch das Blau der AfD dauerhaft ausgetauscht? Foto: Marc Müller

16.09.2014 | Berlin

Analyse: Von Umbrüchen und neuen Farbenlehren

Ein hoher Diplomat, neulich zu Besuch in der Heimat. Er konstatiert recht ernüchtert: Deutschland sei in einem seltsamen «Biedermeier-Modus» verhaftet. mehr...

15.09.2014 | Berlin

Union und SPD grenzen sich von AfD ab, wollen aber wenig ändern

Schwarze und Rote wollen den Erfolg der Alternative für Deutschland mit «guter Regierungspolitik» kontern. Im CDU-Vorstand sei man übereingekommen, dass die beste Antwort auf die AfD «eine erfolgreiche Regierungsarbeit für die Menschen im Lande, mehr...

15.09.2014 | Berlin

Gutes Wahlergebnis der AfD sorgt für Diskussionen anderer Parteien

Nach dem Wahlerfolg der Alternative für Deutschland wollen die etablierten Parteien der AfD den Wind aus den Segeln nehmen. Merkel bekräftigte nach einer Wahlanalyse in den CDU-Führungsgremien ihr Nein zu Bündnissen mit der AfD. mehr...

15.09.2014 | Potsdam

Analyse: CDU wittert Chance in Brandenburg

Die Partnersuche der SPD nach der Landtagswahl in Brandenburg könnte schneller enden als gedacht. Deutete vor dem Sonntag noch viel auf eine Fortsetzung der rot-roten Koalition hin, so gab es zu Wochenbeginn erste Anzeichen für eine Neuauflage des rot-schwarzen Regierungsbündnisses mit der CDU. mehr...

15.09.2014 | Berlin

Hintergrund: Verschiebungen im Bundesrat

Die Regierungsbildung nach den Wahlen in Brandenburg und Thüringen entscheidet auch über jeweils vier Stimmen der beiden Länder im Bundesrat. Zusammen mit Sachsen, wo zwei Wochen nach der Wahl noch keine Koalition feststeht, könnte es zu erheblichen Verschiebungen in der Länderkammer kommen. mehr...

15.09.2014 | Berlin

Union und SPD grenzen sich nach Landtagswahlen von AfD ab

Mit scharfer Abgrenzung, aber ohne Kurskorrekturen wollen Union und SPD der Alternative für Deutschland nach ihrem Wahlerfolg den Wind aus den Segeln nehmen. Problemlösungen seien die Antworten, die sie bräuchten, sagte CDU-Chefin Angela Merkel heute in Berlin. mehr...

15.09.2014 | Erfurt

Pro und Kontra: Schwarz-Rot oder Rot-Rot-Grün?

Denkbar knapp ist die Thüringen-Wahl ausgegangen. Wie es weitergeht, ist noch offen. Sowohl Schwarz-Rot als auch eine Koalition aus Linken, SPD und Grünen hätte nur eine Stimme mehr als nötig. Was spricht für die eine oder andere Variante, was dagegen? mehr...
Auslaufmodell: Arbeiter transportieren in Potsdam ein Plakat der FDP ab, die mit 1,5 Prozent nicht mehr im neuen Landestag vertreten sein wird. Foto: Ralf Hirschberger

15.09.2014 | Berlin

Lindner: FDP braucht eine «Eisbrecher-Wahl»

Nach der Serie vernichtender FDP-Niederlagen hofft Parteichef Christian Lindner auf eine Trendwende bei der Hamburg-Wahl im Februar 2015. «Wir brauchen eine Eisbrecher-Wahl», sagte Lindner. mehr...
Björn Höcke, der Thüringer AfD-Spitzenkandidat. Foto: Hendrik Schmidt

15.09.2014 | Berlin

Phänomen AfD: Preußische Tugenden im breiten Meinungskorridor

Die AfD oszilliert quer durch das klassische Links-Rechts-Schema. Deshalb ist es für die etablierten Volksparteien auch so schwer, sie zu bekämpfen. Und die Neulinge gefallen sich in der Rolle des Störenfrieds. mehr...

15.09.2014 | Berlin

Merkel bekräftigt Nein zu Bündnissen mit der AfD

CDU-Chefin Angela Merkel hält trotz Kritik aus ihrer eigenen Partei an ihrem Kurs gegenüber der Alternative für Deutschland fest. Man brauche Problemlösungen als Antworten, sagte sie heute nach einer Sitzung der CDU-Führungsgremien in Berlin. mehr...
Linke-Spitzenkandidat Bodo Ramelow strebt eine rot-rot-grüne Koalition an. Foto: Martin Schutt

15.09.2014 | Berlin

Ramelow will rot-rot-grüne Koalition auf Augenhöhe

Nach der Landtagswahl in Thüringen will die Linke Sondierungsgespräche über eine Regierungsbildung innerhalb von zwei Wochen abschließen. «Wir sehen uns dazu in der Lage», sagte Spitzenkandidat Bodo Ramelow. mehr...
Auslaufmodell: Arbeiter transportieren in Potsdam ein Plakat der FDP ab, die mit 1,5 Prozent nicht mehr im neuen Landestag vertreten sein wird. Foto: Ralf Hirschberger

15.09.2014

Auslaufmodell

15.09.2014 | Berlin

Wegen AfD-Papiers: CDU-Spitze kritisiert konservativen Kreis

Der konservative «Berliner Kreis» in der Union hat sich mit seinem Positionspapier zu einem offeneren Umgang mit der AfD heftige Kritik aus der CDU-Spitze zugezogen. mehr...
SPD-Chef Sigmar Gabriel schließt Vorgaben für die Thüringer SPD-Spitzenkandidatin Heike Taubert kategorisch aus. Foto: Wolfgang Kumm

15.09.2014 | Berlin

Analyse: Schwarz und Rot immer mehr aufeinander angewiesen

Offiziell halten sich CDU-Chefin Merkel und der SPD-Vorsitzende Gabriel aus den Koalitionsbildungen in den Ländern heraus. Doch es geht um mehr als Dresden, Erfurt und Potsdam. Durch den Absturz der FDP und den Aufstieg der AfD sind Union und SPD immer mehr aufeinander angewiesen. mehr...

15.09.2014 | Berlin

Gabriel: Keine Einmischung in Länder-Entscheidungen

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat bekräftigt, dass die Entscheidung über künftige Koalitionen in Thüringen und Brandenburg allein von den Landesverbänden der SPD getroffen wird. Es werde überhaupt keine Einflussnahme geben, sagte Gabriel in Berlin. mehr...

15.09.2014 | Berlin

Parteien suchen Rezepte gegen AfD

Nach dem Erfolg der Alternative für Deutschland in Thüringen und Brandenburg suchen Union und SPD Rezepte für den Umgang mit der neuen Partei. SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann nannte die AfD eine Gefahr für Deutschland. mehr...
CDU-Chefin Angela Merkel grenzt sich scharf von der AfD ab. Foto: Michael Kappeler

15.09.2014 | Berlin

Union und SPD ignorieren die AfD weiter

Mit scharfer Abgrenzung und ohne Kurskorrekturen wollen Union und SPD der Alternative für Deutschland (AfD) nach ihrem Wahlerfolg den Wind aus den Segeln nehmen. mehr...
Der Bundesvorsitzende der AfD, Bernd Lucke: Die Partei schaffte in Thüringen und Brandenburg mit zweistelligen Ergebnissen den Einzug in die Parlamente. Foto: Rainer Jensen

15.09.2014 | Berlin/Potsdam

Analyse: AfD erobert den Osten und zielt nun auf den Westen

Mit breiter Brust sind die Politiker der Alternative für Deutschland (AfD) in diese Landtagswahlen hineingegangen - mit noch mehr Selbstvertrauen kommen sie heraus. Sachsen, Thüringen, Brandenburg: Von 0 auf 3 Landtage binnen 2 Wochen. Und das jeweils zweistellig. mehr...

15.09.2014 | Erfurt

Lieberknecht will auch mit Grünen sprechen

Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht will bei der anstehenden Regierungsbildung auch um die Grünen werben. Ziel sei eine verlässliche stabile Regierung, sagte sie nach Angaben des Rundfunksenders MDR Info. mehr...
Die Spitzenkandidatin der CDU und amtierende Ministerpräsidentin, Christine Lieberknecht, in Erfurt. Foto: Kay Nietfeld

15.09.2014 | Erfurt/Halle

Lieberknecht will auch mit Grünen sprechen

Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) will bei der anstehenden Regierungsbildung auch um die Grünen werben. mehr...

15.09.2014 | Berlin

Politisches Farbenspiel: Mehrparteienbündnisse in Landtagen

Über viele Jahre stellten in den Landesparlamenten jeweils nur zwei Parteien die Regierungskoalition. Seitdem die Parteienlandschaft bunter geworden ist, kommt es immer häufiger zu Bündnissen aus mehreren Parteien und neuen Farbenspielen. In Thüringen könnte nun Rot-Rot-Grün eine Chance haben. mehr...
AfD-Chef Bernd Lucke jubelt während einer Wahlparty seiner Partei. Foto: Jens Büttner

15.09.2014 | Berlin

Union und SPD ziehen scharfe Trennlinie zur AfD

Mit scharfer Abgrenzung und ohne Kurskorrekturen wollen Union und SPD der Alternative für Deutschland (AfD) nach ihrem Wahlerfolg den Wind aus den Segeln nehmen. «Problemlösungen sind die Antworten, die wir brauchen», sagte CDU-Chefin Angela Merkel. mehr...
AfD-Chef Bernd Lucke jubelt während einer Wahlparty seiner Partei. Foto: Jens Büttner

15.09.2014 | Berlin

Kauder: Union muss sich mit Themen der AfD auseinandersetzen

Unionsfraktionschef Volker Kauder rechnet nicht mit einer rot-rot-grünen Koalition in Thüringen. «Ich glaube, das werden Sie nicht erleben», sagte der CDU-Politiker heute im ZDF-«Morgenmagazin». mehr...

15.09.2014 | Berlin

Kauder: Union muss sich mit Themen der AfD auseinandersetzen

Unionsfraktionschef Volker Kauder hat eine Zusammenarbeit mit der Alternative für Deutschland erneut kategorisch ausgeschlossen. Die Union müsse sich mit den Themen der AfD auseinandersetzen, nicht mit der Partei, sagte der CDU-Politiker im ZDF-«Morgenmagazin». mehr...

15.09.2014 | Erfurt

Parteien beraten über Wahlergebnisse - Spannende Debatte in Thüringen

Nach den Landtagswahlen in Thüringen und Brandenburg beraten die Parteigremien in Berlin, Erfurt und Potsdam heute über die Ergebnisse und ihre Auswirkungen. Spannend wird es vor allem in Thüringen, wo nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis die mehr...

15.09.2014 | Erfurt

Thüringen vor schwieriger Regierungsbildung - Rot-Rot-Grün möglich

Nach fast 25 Jahren CDU-geführter Regierung ist in Thüringen ein Machtwechsel rechnerisch möglich. Zwar holte die CDU unter Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht bei der Landtagswahl mit 33,5 Prozent wieder die meisten Stimmen, nach dem vorläufigen mehr...

15.09.2014 | Potsdam

SPD siegt in Brandenburg - Rot-Rot oder Rot-Schwarz möglich

Brandenburg bleibt fest in der Hand der SPD. Die seit 1990 regierenden Sozialdemokraten haben die Landtagswahl gewonnen. Sie können sich zwischen zwei Bündnispartnern entscheiden - Linke und CDU. mehr...
Seite : 1 2 3 >> (3 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014