SÜDKURIER

Mein
Moskau erwartet nach der Einigung im Gasstreit jetzt zügig Geld aus der Ukraine. Foto: Arno Burgi/Symbol

31.10.2014 | Moskau

Nach Einigung erwartet Moskau erste Zahlung aus Kiew

Nach einer Einigung im Gasstreit mit der Ukraine erwartet Russland eine baldige erste Milliardenzahlung aus Kiew. Eine Schuldentilgung sei die Bedingung für die Wiederaufnahme der im Juni gestoppten Gaslieferungen.

31.10.2014 | Paris

Merkel und Hollande begrüßen Einigung

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident François Hollande haben die Einigung im Gasstreit zwischen der Ukraine und Russland begrüßt.
Günther Oettinger sieht einen «Schritt weg von Eskalation und Verschärfungskonflikt. Foto: Julien Warnand

31.10.2014 | Berlin

Oettinger: Hoffnung auf Deeskalation

EU-Energiekommissar Günther Oettinger (CDU) hofft nach der Einigung zwischen Russland und der Ukraine im Gasstreit auf eine Besserung der Beziehung zwischen beiden Ländern.

31.10.2014 | Berlin

Oettinger: Hoffnung auf Deeskalation nach Einigung im Gasstreit

EU-Energiekommissar Günther Oettinger hofft nach der Einigung zwischen Russland und der Ukraine im Gasstreit auf eine Besserung der Beziehung zwischen beiden Ländern. «Jetzt haben wir erstmals einen Schritt weg von Eskalation und Verschärfungskonflikt,
Herbstlaub wird meist kompostiert. Das könnte sich ändern. Es gibt Ideen, Laub als Energieträger zu nutzen. Foto: Daniel Karmann

31.10.2014 | Berlin

Bunte Blätter: Ideen für neue Energie aus altem Laub

Herbstlaub ist schön, aber macht viel Arbeit. Meist wird es kompostiert. Kommunen suchen nach neuen Wegen. Sie wollen die Laubberge klimafreundlich weiterverwerten.

31.10.2014 | Brüssel

Russland und die Ukraine einig über Gasversorgung für den Winter

Die Gasversorgung Europas im kommenden Winter ist ein gutes Stück sicherer: Die Ukraine und ihr Lieferant Russland haben sich nach monatelangem Gezerre auf die Versorgung bis zum März geeinigt.

31.10.2014 | Sigmaringen

Stadt Sigmaringen beteiligt sich am Windpark Kladrum

Gemeinderat segnet Beteiligung der Stadtwerke am Windpark in Mecklenburg-Vorpommern mit fast einer Viertelmillion Euro ab.

31.10.2014 | Brüssel

Ukraine und Russland einigen sich auf Gaslieferungen für den Winter

Der monatelange Streit um russische Gaslieferungen hat ein Ende: Die Ukraine und Russland haben sich auf die Versorgung für die Wintermonate geeinigt. Das sagte EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso am späten Abend nach zweitägigen Marathonverhandlungen in Brüssel.

30.10.2014 | Brüssel

Zitat zur Einigung von Brüssel

Es gibt jetzt keinen Grund dafür, dass die Menschen in Europa es in diesem Winter kalt haben.»
Ein Mitarbeiter von Gazprom an einem Gasregler nahe der ukrainischen Grenze. Foto: Maxim Shipenkov

31.10.2014 | Brüssel

Kiew und Moskau einigen sich im Gasstreit

Mit dem Gasfrieden zwischen Russland und der Ukraine kann Europa auf eine sichere Energieversorgung im Winter hoffen. Nach Marathonverhandlungen einigten sich Russland und die Ukraine auf einen festen Gaspreis für neue Lieferungen und die Rückzahlung von milliardenschweren Schulden.
Gazprom-Vorstandschef Alexej Miller erwartet nun Geld aus Kiew. Foto: Maxim Shipenkov/Archiv

31.10.2014 | Brüssel

Chronologie: Der lange Streit ums Gas

Die Ukraine ist das wichtigste Transitland für Gas aus Russland. Wegen unbezahlter Rechnungen hatte Moskau Kiew das Gas bereits 2009 zeitweilig abgedreht, was auch zu Engpässen in der EU führte.

30.10.2014 | Brüssel

Ukraine und Russland legen Gasstreit bei

Die Ukraine und Russland haben sich im Gasstreit geeinigt. Das sagte eine Sprecherin der EU-Kommission nach zweitägigen Verhandlungen unter Vermittlung der EU in Brüssel. Dabei gehe es um die Gaslieferungen bis zum März 2015.

30.10.2014 | Brüssel

Ukraine und Russland einigen sich im Gasstreit

Die Ukraine und Russland haben eine «wichtige Vereinbarung» im Gasstreit getroffen. Das sagte eine Sprecherin der EU-Kommission nach zweitägigen Verhandlungen unter Vermittlung der EU in Brüssel.
Genügend Druck auf der Leitung: Die Gasstation «Bobrovnytska» in Mryn, etwa 130 Kilometer von Kiew entfernt. Foto: Sergej Dolzhenko/Archiv

31.10.2014 | Brüssel

Ukraine und Russland legen Gasstreit rechtzeitig bei

Mit dem Gasfrieden zwischen Russland und der Ukraine kann Europa auf eine sichere Energieversorgung im Winter hoffen. Nach Marathonverhandlungen einigten sich Russland und die Ukraine auf einen festen Gaspreis für neue Lieferungen und die Rückzahlung von milliardenschweren Schulden.

30.10.2014 | Brüssel

Einigung im Gasstreit zwischen Ukraine und Russland rückt näher

Im Gasstreit zwischen der Ukraine und Russland sind die Chancen auf eine Einigung gestiegen. Sowohl Moskau als auch die vermittelnde EU-Kommission zeigten sich am zweiten Tag der Verhandlungen in Brüssel optimistisch.

30.10.2014 | Brüssel

EU-Kommission: Einigung im Gasstreit in Reichweite

Im monatelangen Gasstreit zwischen der Ukraine und Russland ist eine Einigung in Reichweite. Das sagte eine Sprecherin der EU-Kommission in Brüssel. Sie könne aber nicht sagen, wann die Gespräche beendet werden könnten.

30.10.2014 | Karlsruhe

EnBW senkt die Strompreise für Privatkunden leicht

Der Energieversorger EnBW senkt die Preise für die meisten seiner Stromkunden leicht. Wie der drittgrößte deutsche Stromkonzern am Donnerstag mitteilte, werden die Preise zum 1.

30.10.2014 | Stockholm

Vattenfall prüft Verkauf der Braunkohle-Sparte in Ostdeutschland

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall erwägt einen Verkauf seiner Braunkohle-Sparte in Brandenburg und Sachsen. Der Verwaltungsrat habe entschieden, Optionen für eine nachhaltige und neue Eigentümerstruktur des Braunkohle-Geschäfts zu prüfen, teilte das Unternehmen mit.
Der schwedische Energiekonzern Vattenfall erwägt einen Verkauf seiner deutschen Braunkohlesparte in der Lausitz. Foto: Patrick Pleul

30.10.2014 | Stockholm/Cottbus

Vattenfall prüft Verkauf der Braunkohle-Tagebaue

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall erwägt einen Verkauf seiner deutschen Braunkohlesparte in der Lausitz.
Shell konnte seinen bereinigten Gewinn um fast ein Drittel auf 5,8 Milliarden US-Dollar (4,6 Mrd Euro) steigern. Foto: Facundo Arrizabalaga

30.10.2014 | London

Shell macht trotz niedrigerer Ölpreise kräftig Gewinn

Trotz niedrigerer Ölpreise hat der britisch-niederländische Ölkonzern Royal Dutch Shell im dritten Quartal kräftig zugelegt.

30.10.2014 | Brüssel

Fortschritte im Gasstreit: Ukraine und Russland verhandeln weiter

Im langwierigen Gasstreit zwischen der Ukraine und Russland gibt es Zeichen einer Annäherung. Bei stundenlangen Gesprächen bis zum frühen Morgen hätten beide Seiten Dokumente ausgearbeitet, in denen ein gemeinsames Verständnis festgehalten sei.
Ex-Ministerpräsident Stefan Mappus. Foto: Bernd Weißbrod/Archiv

30.10.2014 | Stuttgart | (1)

Ex-Ministerpräsident Mappus kämpft weiter für Rehabilitierung

Nach der Einstellung der Ermittlungen gegen den früheren Ministerpräsidenten Stefan Mappus (CDU) wegen des EnBW-Deals kämpft dieser weiter für seine vollständige Rehabilitierung.
Ein Mitarbeiter von Gazprom arbeitet an einem Gasregler in Sudscha (Russland) nahe der ukrainischen Grenze. Foto: Maxim Shipenkov/Archiv

30.10.2014 | Brüssel

Annäherung im Gasstreit zwischen Ukraine und Russland

Im monatelangen Gasstreit zwischen der Ukraine und Russland gibt es Zeichen einer Annäherung.

30.10.2014 | Brüssel

Ukraine und Russland setzen Gasverhandlungen am Donnerstagabend fort

Poker in Brüssel: Nach stundenlangen Verhandlungen im Gasstreit haben sich die Ukraine und Russland auf den Abend vertagt. Kiew habe bislang keine schriftlichen Garantien für eine von Moskau geforderte Vorauszahlung für Gaslieferungen vorgelegt,

30.10.2014 | Brüssel

Gasgespräche zwischen Ukraine und Russland auf den Abend vertagt

Die Gespräche zur Beilegung des Gasstreits zwischen der Ukraine und Russland sollen nach Angaben aus Moskau am Abend fortgesetzt werden. Dies sagte der russische Energieminister Alexander Nowak laut russischer Nachrichtenagentur Itar-Tass am frühen Morgen in Brüssel.
Betreiber der Anlage war die EnBW. Foto: Uli Deck/Archiv

30.10.2014 | Mannheim

Bürger scheitern mit Klage um AKW-Abriss

Sie sind zwar für den Abriss des Atomkraftwerkes Obrigheim, halten ihn aber für unsicher: Vier Bürger sind vor dem Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH) mit ihrer Klage gegen die sogenannte 2.
lrx_gw_solarsiedlung

30.10.2014 | Grenzach-Wyhlen

Solarsiedlung im Hornacker weiter auf Kurs

Freiburger Architekt arbeitet an Energie-, Mobilitäts- und Raumkonzepten. Erschließung beginnt im kommenden Jahr

29.10.2014 | Brüssel

Ukraine und Russland wollen Gasstreit lösen - zähe Verhandlungen

Mit dem Wintereinbruch vor Augen wollen die Ukraine und Russland ihren monatelangen Gasstreit beilegen. Unter Vermittlung der EU verhandelten beide Seiten in Brüssel stundenlang über die Begleichung von Schulden und die Gastarife für die Wintermonate.

29.10.2014 | Brüssel

Neue Verhandlungen im Gasstreit zwischen Ukraine und Russland

Mit dem Wintereinbruch vor Augen versuchen die Ukraine und Russland ihren monatelangen Gasstreit zu lösen. Unter Vermittlung der EU verhandelten beide Seiten heute in Brüssel über die Begleichung von Schulden und die Gastarife für die Wintermonate.
Stefan Mappus neben dem EnBW-Logo. Foto: Ronald Wittek

29.10.2014 | Stuttgart

EnBW-Deal: Ermittlungen gegen Ex-Ministerpräsident Mappus eingestellt

Bei Ex-Regierungschef Mappus dürften nun die Sektkorken knallen. Im Zusammenhang mit Untreuevorwürfen wegen des EnBW-Deals wird es nicht zur Anklage kommen - obwohl die Staatsanwaltschaft auch eine Pflichtverletzung feststellte.
Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2014