Atdorf: Pumpspeicherkraftwerk im Hotzenwald

Mein

Alle Artikel und Hintergründe

Atdorf: Pumpspeicherkraftwerk im Hotzenwald

Gigantisches Projekt im Hotzenwald: Das Laufenburger Schluchseewerk plant den Bau eines neuen Kavernen-Kraftwerks im Hotzenwald. Alle Informationen zu den Plänen und den Reaktionen gibt es hier im Dossier.

10.01.2017 | Wehr

Atdorf-Erörterung hat begonnen

Mit einer Protestkundgebung der Umweltschutzorganisation BUND begann am morgen in Wehr die Erörterung für das geplante Pumpspeicherwerk Atdorf. Die Demonstranten tragen symbolisch einige seltene Tierarten zu Grabe, deren Lebensraum durch das Milliardenprojekt der Schluchseewerk AG zerstört werde. Dazu zählen beispielsweise die Mopsfledermaus, die Gelbbauchunke oder der Schmetterling Spanische Flagge.
Symbolbild

07.04.2016 | Bad Säckingen

Meilenstein für das Projekt Atdorf

In der nächste Woche beginnt die Offenlage der Pläne - danach können auch Einwände eingebracht werden. Die Entscheidung über Bau wird nicht vor 2020 fallen. Die Schluchseewerk AG kalkuliert die Kosten nach wie vor auf 1,6 Milliarden Euro.

11.03.2016 | Wehr

Unterlagen für Atdorf kommen in Wehr an

Sicher und trocken stehen die zwei Paletten im Wehrer Bauhof: Die Unterlagen zum geplanten Pumpspeicherwerk Atdorf sind nun auch in Wehr angekommen. Gleich in zweifacher Ausführung haben Michael Knieper (links) und Marcel Patzke von der Schluchseewerk AG die Kartons gestern Nachmittag per Lastwagen angeliefert.
Seite : 1 2 3 4 .... 13 14 15 (15 Seiten)


Jetzt Newsletter anfordern:
© SÜDKURIER GmbH 2017